Tom Cruise, seine bisherigen Ehefrauen und Scientology

Glattes Knabengesicht, entschlossener Blick, perfektes Zahnpastalächeln. So katapultierte sich Tom Cruise als Eliteflieger Pete „Maverick“ Mitchell im Welterfolg „Top Gun“ 1986 in die erste Hollywood-Liga. Er wurde mit einem Schlag zum begehrtesten männlichen Sex-Symbol auf unserem Planeten. Und bei fast allen Teenagern sowie auch bei seiner späteren Ehefrau Katie Holmes hing er als Poster über dem Bett. Von Scientology ahnten diese Teenies allerdings - noch - nichts.

Die Lieblingsrolle von Tom Cruise: Als Prediger für Scientology. Hier in Spanien 2004
Doch schon lange ist Tom Cruise (50) kein strahlender Held mehr. Er tat und tut alles, um sein Image zu demolieren! Und so zerlegt sich ein Weltstar selbst! Die begonnene Scheidungsschlacht mit Katie Holmes, die im sechsten Ehejahr die Flucht ergriff, wirft nur ein weiteres Schlaglicht auf den tragischen Niedergang des früheren Lieblings der Massen.

Es genügt ein einziges Wort: Scientology! Denn schon in den 80er-Jahren trat Tom Cruise, der für brutale Gehirnwäsche berüchtigten Sekte bei! 2004 bekam er den höchsten Scientology-Orden und steht somit als Aushängeschild ganz weit oben in der Hierarchie. 

Schon seine erste Frau Mimi Rogers, mit der Cruise von 1987 bis 1990 verheiratet war, floh vor seinem religiösen Wahn. In einem späteren Interview nannte sie ihn verächtlich „Scientology-Mönch“.

Auch Nicole Kidman (45), mit der er danach verheiratet war, beklagte sich über Kontrollwahn und Rund-um-die-Uhr-Überwachung durch Scientologen. Tom Cruise drängte sie in die Rolle der folgsamen Hausfrau und Mutter, ihre Filmkarriere ging baden. 

Tom Cruise und seine Ex-Ehefrauen - die hatten gegen seine wahre Liebe "Scientology" keine Chance.
Wie sich Nicole Kidman später erinnerte hatte sie das Gefühl, dass sie es nicht verdiente, eine eigene Person zu sein, sondern nur Toms Ehefrau. Nach der Scheidung 2001 verliess sie das Gericht freudestrahlend und tanzend.

Schliesslich kam 2006 die dritte Hochzeit mit Katie Holmes (33). Trauzeuge war – wie könnte es anders sein – der US-Scientology-Chef. Viele munkeln, die Organisation hätte die Ehe sogar arrangiert. in der Annahme, die junge Frau sei besonders leicht zu manipulieren. Und tatsächlich trat Katie Holmes wenig später selbst Scientology bei. Doch da hatte die Sekte und ihr Mann wohl falsch gedacht!

Nach und nach musste sie aber schmerzhaft begreifen, worauf sie sich eingelassen hatte. Cruise gängelte sie auf Schritt und Tritt, terrorisierte Katie gar mit Geheimdienstmethoden. Es kam wie es kommen musste – der spektakuläre Schlussstrich! 

Tom Cruise, der mit geschätzten 278 Millionen Dollar auf seinem Konto und Einnahmen 2011 von 75 Millionen zwar der bestbezahlte Hollywood-Star ist, ist wohl der Meinung, niemand würde es wagen ihm die Stirn zu bieten. Doch auch ein Tom Cruise kann sich irren. Denn ein ruiniertes Image lässt sich für kein Geld der Welt wieder herstellen.

Die Frage stellt sich nur: Wer wird sein nächstes Opfer sein und wie bald?




Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt