Unbekanntes Monster in New York?

Ganz New York spricht derzeit nur von diesem Fund: Eine junge Frau hat ein seltsam aufgeblähtes und haarloses Tier am Ufer unter der Brooklyn Bridge gefunden. Experten konnten den Kadaver immer noch nicht identifizieren! Ein neues "Montauk-Monster"? 

Ganz New York fragt sich: Was ist das für eine rätselhafte Kreatur? Bildquelle Denise Ginley

Diese Fotos kennt jeder New Yorker. Und wieder ist eine Diskussion darüber entbrannt, was das "Monster" für eine Kreatur sein könnte - und woher es stammt. 

Eine junge Frau namens Denise Ginley hatte das tote Wesen am 22. Juli entdeckt, Fotos davon gemacht und ins Internet stellen lassen.

Das, naja, "Tier" sei etwa 60 cm lang, gemossen vom Kopf bis zum Schwanz. 

Schnell meldeten sich Beamte des New York City Parks Department und behaupteten, es sei ein Schwein. 

Was aber für Gelächter in der Stadt sorgte, denn Schweine haben keine Krallen. Und schon gar nicht so ein Gebiss.

Die Vorschläge reichen derzeit von Riesenratte, Hund, Schwein ("hahaha!") bis hin zu einer Mutantenzüchtung, einem Monster aus irgendeinem geheimen Labor

Inzwischen haben sich mehrere Tierärzte und Experten des Zoos den Kadaver angesehen - keiner wagte es bisher, sich festzulegen, was für ein Tier das gewesen sein soll. 

"Es passt nichts zusammen", so ein Beamter der Parkverwaltung, "die Kreatur sieht irgendwie aus, als sei es aus mehreren Tieren zusammengewürfelt".

Bereis im Juli 2008 hatte ein angespültes Tier Schlagzeilen gemacht, das am Strand in Montauk nordöstlich von New York fotografiert worden war. 

Auch diese als "Montauk-Monster" berühmt gewordene Kreatur konnte bis heute nicht eindeutig identifiziert werden. 




Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt