Welt-Aids-Konferenz: Bald neuer Impfstoff gegen Aids

Unter dem Motto "Gemeinsam das Blatt wenden" debatieren in Washington seit heute mehr als 25'000 Teilnehmer bei der Welt-Aids-Konferenz 2012. Sechs Tage lang werden Experten auch das Thema "neuer Impfstoff gegen Aids" behandeln, und die meisten sind sich sicher: Ein neuer Impfstoff gegen Aids kommt schon sehr bald

Gib dem Killer Aids keine Chance! 
Vorallem in den letzten Monaten seien beachtliche Fortschritte erziehlt worden, so Mitarbeiter führender Pharmakonzerne im Vorfeld der Welt-Aids-Konferenz 2012.

Sorgen bereiten den meisten Teilnehmern vor allem die steigenden Infektionszahlen in Zentralasien, Osteuropa, dem Nahen Osten und Nordafrika. In Teilen Afrikas sind inzwischen mehr als 10 % der Bevölkerung Träger des Aids-Virus! 

Die Mehrzahl der bekannten Aids-Kranken sind in Afrika, und dort unterhalb des Saharagürtels zu finden. In Asien ist die Rate der Neuinfiszierten teilweise um über 22 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Warum sich gerade dort das gefährliche Virus derart ausbreiten konnte, das untersuchen derzeit auch Experten der UNO.


RegionAnteil
(Alter: 15–49)
Total Infizierte
2005
Neuinfizierte
2005
Todesopfer
2004
Nordafrika / Naher Osten0,2%510.00067.00058.000
Südliches Afrika7,2%25,8 Millionen3,2 Millionen2,4 Millionen
West- und Mitteleuropa0,3%720.00022.00012.000
Osteuropa und Zentralasien0,9%1,6 Millionen270.00062.000
Ostasien0,1%870.000140.00041.000
Süd- und Südostasien0,7%7,4 Millionen990.000480.000
Ozeanien0,5%74.0008.2003.600
Nordamerika0,7%1,2 Millionen43.00018.000
Lateinamerika0,6%1,8 Millionen200.00066.000
Karibik1,6%300.00030.00024.000
Weltweit1,1%40,3 Millionen4,9 Millionen3,1 Millionen


Ban Ki Moon, UNO-Generalsekretär, hatte  in der vergangenen Woche angekündigt, den ehemaligen Direktor des Globalen Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria, Michel Kazatchkine, als HIV/Aids-Sondergesandten für Osteuropa und Zentralasien einzusetzen.

Die Welt-Aids-Konferenz in Washington ist die erste Aids-Konferenz in den USA seit mehr als 20 Jahren. Das, weil erst vor zwei Jahren ein 1987 beschlossenes Einreiseverbot für HIV-Infizierte aufgehoben worden war.









Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt