Brief von Gerd - Liebe Engel!

wieder ein Thema gefunden - wir reden heute über Engel - Engel sind seit Jahren in aller Munde. Es gibt Engelskarten, Engelshoroskope und eine Unmenge von Enelgsbüchern und Engelssprüchen. In vielen Autos hängen Engel, die uns und unsere Lieben beschützen sollen.  Dazu war ich letzte Woche auf einem tollen Open-Air Konzert von Andreas Gabalier und da sang er unter anderem ein tolles "Engerl-Lied" - das bekommt ihr später von mir geliefert.

der Engel liebe Leser ist nicht die Frau vorne, sondern das Ding mit den Flüglen...
Jetzt schauen wir uns die Sache mit den Engeln mal etwas genauer an. 

Engel sind Geistwesen, die in den Lehren  des Judentums, Christentums und Islams durch Gott geschaffen wurden und diesem untergeordnet sind.

In den Mythographien Babyloniens und aus den heiligen Schriften des Zoroastrismus sind ähnliche Mittler zwischen Gottheit und Welt zu finden. Bildliche Darstellungen zeigen Engel meist als geflügelte Wesen.

Zu diesem Thema habe ich auch ein Geschichte gefunden - die dir zeigen sollen, dass die Dinge nicht immer das sind, was sie zu sein scheinen.

Zwei Engel

Zwei reisende Engel machten Halt, um die Nacht im Hause einer wohlhabenden Familie zu verbringen. Die Familie war unhöflich und verweigerte den Engeln im Gästezimmer des Haupthauses auszuruhen.

Anstelle dessen, bekamen sie einen kleinen Platz im kalten Keller. Als sie sich auf dem harten Boden ausstreckten, sah der ältere Engel ein Loch in der Wand und reparierte es. Als der jüngere Engel fragte, warum, antwortete der ältere Engel: "Die Dinge sind nicht immer das, was sie zu sein scheinen."

In der nächsten Nacht rasteten die beiden im Haus eines sehr armen, aber gastfreundlichen Bauern und seiner Frau. Nachdem sie das wenige Essen, das sie hatten, mit ihnen geteilt hatten, ließen sie die Engel in ihrem Bett schlafen, wo sie gut schliefen.

Als die Sonne am nächsten Tag den Himmel erklomm, fanden die Engel den Bauern und seine Frau in Tränen. Ihre einzige Kuh, deren Milch ihr einziges Einkommen gewesen war, lag tot auf dem Feld. Der jüngere Engel wurde wütend und fragte den älteren Engel, wie er das habe geschehen lassen können?

"Der erste Mann hatte alles, trotzdem halfst du ihm", meinte er anklagend. "Die zweite Familie hatte wenig, und du ließt die Kuh sterben." "Die Dinge sind nicht immer das, was sie zu sein scheinen", sagte der ältere Engel.

"Als wir im kalten Keller des Haupthauses ruhten, bemerkte ich, dass Gold in diesem Loch in der Wand steckte.

Weil der Eigentümer so von Gier besessen war und sein glückliches Schicksal nicht teilen wollte, versiegelte ich die Wand, sodass er es nicht finden konnte. Als wir dann in der letzten Nacht im Bett des Bauern schliefen, kam der Engel des Todes, um seine Frau zu holen. Ich gab ihm die Kuh anstatt dessen. Die Dinge sind nicht immer das, was sie zu sein scheinen."

Manchmal ist das genau das, was passiert, wenn die Dinge sich nicht als das entpuppen, was sie sollten.

Wenn du Vertrauen hast, musst du dich bloß darauf verlassen, dass jedes Ergebnis zu deinem Vorteil ist. Du magst es nicht bemerken, bevor ein bisschen Zeit vergangen ist...


Ich finde es so schön 

- und noch was könnt ihr machen, schickt das Lied einem Menschen, den ihr beschützen wollt. Ich glaube es hilft, weil schon die ehrlichen,  guten Gedanken für einen anderem Menschen dem Empfänger der Gedanken helfen....

Ich wünsche euch, dass euer Engel genau dann da ist, wenn ihr ihn ganz dringend braucht.








Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt