Eine Katze als Bürgermeister

Es könnte ein ganz normaler kleiner Ort sein. Talkeetna in Alaska, 900 Einwohner, malerisch am Fuss des Mount McKinley gelegen. Wenn da nicht diese eine wirklich aussergewöhnliche Besonderheit wäre. Denn seit mehr als einen Jahrzehnt ist dort der Bürgermeister - Stubbs, eine Katze! Und sie bleibt es auch.

Kein Witz - Stubbs, die Katze, ist Bürgermeister von Talkeetna - ehrenamtlich.
Die Geschichte nahm ihren Anfang vor etwa 15 Jahren. Da sollte in Talkeetna ein neuer Bürgermeister gewählt werden, aber alle von den Parteien aufgestellten Kandidaten waren beim Wahlvolk unbeliebt. Deshalb entschloss sich zuerst ein kleines Grüppchen von Wählern aus Protest einen "freien Kandidaten" aufzustellen - eben Stubbs, die Katze.

Was damals keiner wissen konnte: Die Miezekatze erhielt so viele Stimmen, dass, wenn sie ein Mensch gewesen wäre, tatsächlich zum Bürgermeister ernannt worden wäre! Aber eine Katze als Bürgermeister? Ging eben nicht, aber die Bewohner von Talkeetna ernannten die Katze Stubbs zum "ehrenamtlichen Bürgermeister von Talkeetna" - auf Lebenszeit, wie die Bewohner jetzt entschieden haben.

Inzwischen ist Stubbs eine kleine Berühmtheit, und hat auch richtig was zu tun. Termine mit Fernseh-Sendern, Fotoshootings mit den immer zahlreicher anreisenden Touristen. Stubbs, der ehrenamtliche Katzen-Bürgermeister, hat sich zur Touristenattraktion gemausert.

Und klar geht Bürgermeister Stubbs auch mit der Zeit und hat inzwischen auch eine eigene Facebook-Seite mit fast 25.000 Abonnenten - weil Freundschaftsanfragen wegen dem Limit bei Facebook nicht mehr möglich sind.

Eine Katze als Bürgermeister? Wäre wohl für so manche Stadt hierzulande keine schlechtere Lösung als der derzeitige Zustand...




Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt