Österreich. Krokodil greift Kinder beim Baden an

Horrorszenen am Donnerstag im österreichischen Bundesland Kärnten. Zwei Kinder wurden beim Baden in der Drau von einem bis zu 2 Meter langen Krokodil angegriffen! Bei einer sofort eingeleiteten Suchaktion wurden Spuren des Krokodils im sandigen Uferbereich gefunden.


Hollywood-reife Szenen im ansonsten beschaulichen Sachsenburg, Bezirk Spittal. Als die elfjährigen Schüler Chiara Isepp und Marcel Penker in der Drau baden, tauchte plötzlich ein Krokodil auf, schnappte sich ihre Schuhe und schwamm wieder weg.

"Ich habe den Kindern sofort geglaubt, weil ich in ihren Gesichtern gesehen habe, wie verängstigt sie waren", erklärte Mutter Kerstin Isepp. "Ich habe anfangs gedacht, es handelt sich um einen kleinen Alligator, aber als sie erzählten, dass das Tier eineinhalb bis zwei Meter lang ist, bin ich zur Polizei gegangen." 

Die fand dann im Uferbereich deutlich sichtbare Spuren von den Füssen und dem Schwanz des Krokodils. Bezirkshauptmann Klaus Brandner hat das Gebiet dann auch gleich am Donnerstag Vormittag sperren lassen, mit Hilfe von Polizei, Feuerwehr, einem Hubschrauber und Reptilienexperten wird der entsprechende Abschnitt der Drau abgesucht - bisher ohne Erfolg.

Aufgrund von Biss-Spuren in einem wiedergefundenen Schuh konnte auch das Tier näher bestimmt werden. Es handelt sich entweder um ein Afrikanisches Stumpf- oder ein junges Nilkrokodil - und es muss hungrig sein, wenn es sogar Schuhe frisst. 

Wie das Krokodil in die Drau kommt? Experten gehen davon aus, dass das Tier illegal gehalten und dann ausgesetzt wurde. Die Suchmannschaften sind zuversichtlich, dass das Krokodil bald gefangen wird. Denn irgendwann wird es sich zum Aufwärmen wieder an den Strand legen müssen.









Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt