Prinz Harry und seine Nacktbilder

Mit einem "I`m not amused" der Queen wird`s wohl nicht getan sein, wenn Prinz Harry nach seinem Skandalauftritt inklusive Nacktbilder in Las Vegas zurück nach London kommt. Dort erwartet den Nackedei eine äusserst wütende Königsfamilie.

Ob beten noch was hilft, um die zornige Queen zu besänftigen?
Ja, so hatte es ein Pressesprecher des Königshauses offiziell bestätigt, die von einer US-Webseite aufgekauften und veröffentlichten Nacktbilder von Prinz Harry auf TMZ.com seien authentisch. Gut, was sollte da auch noch lange abgestritten werden.

Es war ganz offensichtlich Prinz Harry, der sich während seines Urlaubs in Las Vegas zusammen mit Frauen nackt hatte ablichten lassen. Ein Fressen für Celebrity-Websites, auf TMZ.com, die die Fotos als erstes veröffentlicht hatten, griffen innert Minuten tausende Menschen zu. 

Der grosse Verkaufsschlager werden die Fotos dennoch nicht. Denn gerade in Grossbritannien, wo die mit Abstand höchsten Verkaufserlöse zu erwarten waren, veröffentlicht keine einzige Zeitung die Bilder. Prinz Harry hatte sofort über seine Rechtsanwälte jeder englischen Zeitung, die Nacktbilder veröffentlichen sollte, mit massiven rechtlichen Schritten gedroht. 

Aber was für die meisten Medien der wahre Grund für die Nicht-Veröffentlichung ist, dürfte wohl eher die Sorge sein in Zukunft von der königlichen Familie quasi "verbannt" und mit keinerlei Informationen mehr beliefert zu werden. Keine Geschichten über die Royals? Für eine englische Zeitung gleichbedeutend mit Bankrott.

Prinz Harry landete gestern gegen 16 Uhr auf dem Londoner Flughafen Heathrow. Gerüchten zufolge musste er dann gleich weiter zu seiner in Schottland auf Urlaub weilenden Grossmutter, der Queen. 

Was er dort zu hören bekommt, wird sich wohl mit jedem schottischen Herbststurm messen können...









Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt