Songtipp des Tages - Alanis Morissette mit Guardian

Ein Lied, so Alanis Morissette, sei für sie immer ein Schnappschnuss dessen, was sie gerade in ihrem Leben bewegt. In ihrem Song "Guardian" singt Alanis Morissette über Beschützer - ob Eltern, ein Engel oder Freunde. Ob sie da ihre Rolle als Mutter meint - oder als ihr geholfen wurde bei ihrer gerade überstandenen Depression? Ein überaus schönes Lied und mein Songtipp des Tages: Alanis Morissette mit "Guardian".

Gedreht wurde das Video übrigens Teilweise in Berlin. Das, weil Morissette dort einige Jahre ihrer Kindheit verbracht hat und noch heute in die Stadt verliebt ist. 

Überrascht hat die Sängerin vor wenigen Tagen mit einem Interview, das sie dem englischen Magazin "You" gegeben hatte. 

Darin gestand Alanis Morissette (38), dass sie nach der Geburt ihres Sohnes Ever (25.12.2010) langanhaltende Schmerzen zu überstehen hatte.

"Ich bin zwar empfänglich für Depressionen, aber die physischen Schmerzen hatten mich wirklich überrascht", erklärte sie offen. 

"Ich war mir nicht klar darüber, was alles gleichzeitig schmerzen kann - die Gliedmaßen, der Rücken, der Rumpf, der Kopf, und es hat über 15 Monate angehalten. Ich kam mir vor wie geteert, jede Bewegung benötigte viel mehr Anstrengung als normalerweise".

Folge auch: Eine tiefanhaltende Depression, wegen der Alanis "sehr viele Therapien gemacht" habe. Die Beziehung und Liebe zu ihrem Sohn habe aber nicht gelitten unter ihrer Depression.

Und Alanis Morissette ist dankbar, "weil es mir seit April wieder gut geht." Und irgendwie merkt man das in diesem Song auch...











Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt