our mission?" 10`000 stories for you
#nicht immer brav aber...immer wOw


Wo der Champagner herkommt

Wer liebt es nicht? Gemeint ist dieses himmlische Getränk Champagner, das soooooooooooooo wunderbar auf der Zunge prickelt und so schön in „meinem Bauch kitzelt!“ Und es lässt einem dem Himmel so nah sein. Doch wo kommt Champagner her und wie wird Champagner produziert?

Auch heute noch DAS Getränk für spezielle Augenblicke: Champagner

Eines der Zentren der Champagner-Produktion ist Épernay, das auch die Hauptstadt der Region Champagne ist. Das zweite grosse Zentrum ist Reims.

Der Untergrund von  Épernay, ein Kreideboden, ist von kilometerlangen Stollen durchzogen. In diesen herrscht eine gleich bleibende Temperatur von 9 bis 12 Grad C.

Solltest Du  dich dazu entschliessen, eine Champagner-Kellerei zu besuchen – was wirklich interessant ist – dann solltest du genügend Zeit einplanen. Angeboten werden Führungen unter anderem von:

Moët et Chandon - die grösste der Champagnerfirmen

Sie befand sich seit ihrer Gründung im Jahre 1743 in Familienbesitz, und wurde 1962 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Seitdem gehört sie zur Gruppe Moët-Hennessy-Louis Vuitton, die ausser Champagner und Cognac auch Portwein, Dior-Parfums, Kosmetika und Luxus-Lederwaren herstellt.  
Moët et Chandon besitzt 850 ha Weinberge in Frankreich sowie weitere in Argentinien, Kalifornien, Brasilien, Australien und Spanien. In ihren Kellern von gesamt über 28 Kilometern Länge lagern etwa 90 Millionen Flaschen. 

Mercier folgt als zweitgrösster Champagnerhersteller 

und entstand 1858 aus dem Zusammenschluss mehrerer kleinerer Unternehmen. Heute gehört auch Mercier zur Gruppe Moët-Hennessy-Louis Vuitton. Hier wird der Besucher mit einer kleinen Bahn durch einen Teil der insgesamt 18 km langen Gänge gefahren. 
Die Kreidewände sind mit Bildhauerarbeiten im Stil der Belle Époque geschmückt.Sie stammen von demselben Künstler wie die Schnitzereien auf dem 34 Tonnen schweren Riesenfass, welches den Inhalt von 215 000 Flaschen fasst!!!! Es wurde für die Weltausstellung von 1889 gezimmert und steht heute in der Empfangshalle von Mercier. 
Ausser den Champagnerkellern kann man den 60 Meter hohen Turm mit seinen 237 Stufen besichtigen. Dieser wurde als Ausstellungsort eingerichtet, von dort oben hast du einen wunderbaren Ausblick über Épernay und die Weinberge. 

Sehr interessant ist auch das Museum in Épernay, das zwar in erster Linie dem Champagner und seiner Herstellung gewidmet ist, aber auch Etiketten, Plakate und kunstgewerbliche Erzeugnisse zeigt. 

Ach ja, und selbstverständlich gibt es auch genügend Möglichkeiten, die neu gewonnen Erkenntnisse mit dem einen oder anderen Glas Champagner zu vertiefen :o) Santé!





Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt