Die süssen Tränen des Heiligen Neembaums

In dem kleinen indischen Dorf Salempur Jattan ereignet sich täglich ein "kleines Wunder". Ein Neembaum scheidet dort seit 2004 eine süssliche Flüssigkeit aus - es sieht aus, als ob der Baum weine. Und die Menschen glauben, die Tränen des Heiligen Neembaumes besitzen übernatürliche Kräfte.

Fotoquelle: The Tribune India
Schon seit Jahrtausenden ist der Neembaum ein heiliger Baum in Indien.

Seine Blätter, die Rinde und sein Öl werden bei den unterschiedlichsten Leiden angewandt und besitzen tatsächlich gesundheitsfördernde Wirkstoffe. 

Ein auch nach Ansicht von Forschern ungewöhnlicher Neembaum sorgt seit 2004 für richtig viel Bewegung im kleinen indischen Dorf  Salempur Jattan

Dort nämlich "weint" ein Neembaum täglich etwa 6 Liter einer süsslichen Flüssigkeit. Die wird inzwischen von Mönchen in Schalen aufgefangen und an die zahlreich herbeiströmenden Gläubigen verteilt. 

Die "süssen Tränen" sollen Haut- als auch Gelenkserkrankungen sowie Asthma und Diabetes heilen. Seit 2004 haben viele Gläubige die Flüssigkeit zu sich genommen und sind davon überzeugt, dass sie tatsächlich "übernatürliche Kräfte" besitzt und Krankheiten heilen kann.

Der Sikhtempel, bei dem der Heilige Neembaum steht, hat inzwischen Tag und Nacht geöffnet und bietet für die Gläubigen Gemeinschaftsküchen und Parkplätze an.

Botaniker, die den Baum untersuchten, zeigten sich überrascht. Es gibt weltweit keinen anderen Fall, bei dem ein Baum ununterbrochen eine Flüssigkeit in einer derartigen Menge aussondert. Eigentlich, so Forscher, dürfte es so etwas gar nicht geben. 









Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt