our mission?" 10`000 stories for you
#nicht immer brav aber...immer wOw


Neuer Trend 2015. Schönheits-OP`s für Hunde

Hautstraffung, Silikoneinlagen, Zahnspangen – immer mehr Hundehalterinnen in den USA legen auch ihren Hund unters Messer und lassen beim vierbeinigen Freund eine Schönheits-OP machen. Schliesslich soll WauWau ja auch zum Frauchen passen. Was bei uns eher ein irritiertes Lächeln ausslösen würde, ist in den USA längst ein milliardenschweres Geschäft, berichtet der US-Sender ABC-News. Schönheits-Opertionen für Hunde!

Werden immer "beliebter". Schönheits-Operationen für Hunde.


In luxuriösen Schönheits-Kliniken wird den Wünschen und dem Portemonnaie des Hundehalters entsprechend des Menschen bester Freund zurecht operiert. Die beliebtesten Schönheits-Operationen an Hunden sind: 

Kupieren. In den meisten Ländern Europas per Tierschutzgesetz verboten, wird in den USA munter an Ohren und Ruten der Hunde herumgeschnitten und gekürzt.

Hautstraffung Hängende Lefzen oder sonstige unerwünschte Falten – alles wird wieder weggeschnippselt und gestrafft.

Und irrsinnigerweise auch bei Rassen, bei denen Hautüberschüsse mühsam herangezüchtet worden waren. 

Zahnspangen. Spezielle Hundedentisten bieten alles an was es braucht, damit WauWau ein perfektes Gebiss bekommt. Über Zahnspangen, Kronen oder Inlays bis hin zu Goldzähnen – alles ist für Hund zu haben. 

Fettabsaugung darf natürlich auch nicht fehlen. Wenn schon Frauchen keine Zeit für Gassigehen hat und dementsprechend selbst schon absaugen lassen musste, geht das beim Vierbeiner natürlich auch. 

Haarentfernung. Besonders bei überzüchteten Rassen wie Bulldoggen und Möpsen lässt Hundehalter von Welt gerne die Wimpernhaare entfernen – weil diese Rassen gerne zu Wimpernmissbildungen neigen und ja keine erkrankten Augen das „schöne Gesamtbild“ stören soll...

Silikoneinlagen. Einer der Top-Seller der Hunde-Schönheitskliniken: Künstliche Hoden für kastrierte Hunde. Damit die Vierbeiner wieder richtig „männlich“ aussehen.

Also mal ganz unter uns, die „Problemzonen“ sind bei diesen Beispielen wohl eher bei den Haltern als bei den Hunden zu suchen...

Gleich weiterlesen: >>>Designermode für den Mops!





Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













2 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

  1. Bei allem Respekt für die Schönheitschirurgie, hier:
    "Und irrsinnigerweise auch bei Rassen, bei denen Hautüberschüsse mühsam herangezüchtet worden waren."
    .. muss ich absolut zustimmen. Aber die genannten Wimpernmissbildungen mancher Rassehunde stören nicht nur das Gesamtbild sondern auch den armen Hund selbst. Diese Maßnahme hat aus meiner Sicht schon eher medizinischen Charakter.

    AntwortenLöschen
  2. So lange die OP aus irgendeinem Grund WIRKLICH die Gesundheit des Tieres positiv beeinflusst, finde ich das ja eine prima Sache. Wenn nicht, dann bin ich aber absolut dagegen. Denn Tieren ist es egal, wie sie aussehen!

    AntwortenLöschen

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt