Der Sprung aus dem Weltall

Yes, he did it! Gratulation an Felix Baumgartner vom ganzen Hot NEWS Blog-Team! Alles in allem fünf Jahre hat die Vorbereitungszeit gedauert, heute um etwa 20:10 Uhr MEZ war es endlich soweit. Der Österreicher Felix Baumgartner sprang aus 39`000 Meter Höhe auf die Erde - und das auch offiziell bestätigt in Überschall-Geschwindigkeit! Der Weltrekordsprung aus dem All wurde live übertragen.

Nach fünf Jahren Vorbereitungszeit: Felix Baumgartner springt aus 36`000 Metern Höhe zur Erde zurück.

Nachdem der erste Versuch am Dienstag aufgrund schlechter Windbedingungen verschoben werden musste, waren auch heute mehr als 1 Milliarde Zuschauer im Internet, als Felix Baumgartner im Rahmen des Red Bull Stratos-Projekts aus einer Höhe von knapp über 39 Kilometern zurück auf die Erde sprang. Zum Vergleich: Verkehrsflugzeuge fliegen in einer Höhe von etwa 10 Kilometern.


"I`m going home" - Die Highlights:



Dabei hat er insgesamt vier Weltrekorde gebrochen (offizielle Bestätigungen kann Tage dauern):

  • Höchste bemannte Ballonfahrt
  • Der erste Mensch der die Schallmauer durchbricht
  • Der höchste Fallschirmsprung
  • "Der längste freie Fall" bleibt weiterhin beim bisherigen Rekordhalter Joe Kittinger - der inzwischen ein sehr guter Freund von Felix Baumgartner ist. Felix hatte im freien Flug den Fallschirm zu früh gezogen, obwohl er noch genug Zeitreserven hatte... ;o)
Die Landung, das erste Interview nach der Landung und mehr findest du auf Seite 2 bzw. gleich anschliessend.



Felix Baumgartner war zuerst in einer speziellen Kapsel mittels eines riesigen Heliumballons auf eine Höhe von knapp über 39`000 Metern aufgestiegen. Der Ballon hatte in über 30 Kilometer eine maximale Ausdehnung erreicht, die so gross war, dass das Fussballstadion von Barcelona darin Platz hätte!

Startplatz war übrigens Roswell... ;o) In 39 Kilometern Höhe öffnete sich die Kapsel und Baumgartner sprang ab. Sieht dann ungefähr so aus:


Videos und Livestream auf Seite 2 bzw. weiter unten!

Kritisch war wie erwartet jener Moment, an dem der Weltrekordler die Schallgeschwindigkeit durchbrochen hatte und wieder in die Erdatmosphäre eingetreten war. Um das zu überleben, trug Felix Baumgartner einen mehrere Millionen Euro teuren speziellen Anzug mit Druck- und Temperaturausgleich.

Nach einer Trudelphase konnte sich Felix Baumgartner wieder erfangen, bis sich der Fallschirm in etwa 4`00 Metern Höhe öffnete. Die Landung kannst du im folgenden Video nochmals miterleben:




Das Interview mit Felix Baumgartner nach der Landung, interviewt durch Andreas Jäger:




Mehr Infos findest du noch zum Beispiel hier:

» Berichterstattung LIVE auf "Servus TV" (Sender Red Bull) über Internet 
Im Internet über "www.wilmaa.com" zu sehen (kostenlose Registrierung) >>>Servus-TV auf Wilmaa.com 
» Red Bull Stratos» Livestream HIER anschauen
» Fragen, Antworten & Fakten rund um den Sprung 
» Der bekannteste Energy-Drink der Welt: Red Bull




Warum der Start am Dienstag gescheitert ist >>>Video dazu:



So hatten die Experten den Absprung im Vorfeld geplant:



Inzwischen wurde der neue Weltrekord bestätigt:

Der Weltrekord-Springer hat eine Höchstgeschwindigkeit von exakt 1342,8 Stundenkilometern erreicht, bestätigte der Experte Brian Utley von der der Federation Aeronautique Internationale (FAI), zuständig für die Datenaufzeichnung von Rekorden in der Luftfahrt. 

Damit war Baumgartner sogar 265 Stundenkilometer schneller als der Schall! Mitgekriegt hat der Überflieger davon allerdings nichts. Nur dass es "recht schnell" abwärts ging...

Vom Extremsport hat Baumgartner übrigens jetzt genug: 

„Ich höre auf mit dem Extremsport. Ich werde als Rettungshubschrauberpilot arbeiten und halbjährlich in den Alpen und in Kalifornien tätig sein.“

Congratulations, Felix!!! :o)









Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt