our mission?" 10`000 stories for you
#nicht immer brav aber...immer wOw


Keiner will das Horrorhaus aus Amityville Horror

Das berühmte Horror-Haus aus dem Gruselschocker "Amityville Horror" wird derzeit immer noch zum Verkauf angeboten. Die derzeitigen Eigentümer wollen es um jeden Preis los werden - doch keiner will das Horror-Haus kaufen, und das trotz gewaltigem Preisnachlass. Etwa, weil es dort tatsächlich spukt?

Szene aus dem Film "Amityville". 

Das im Jahr 1920 im Kolonialstil erbaute Gebäude war Filmkulisse des 1979 gedrehten Gruselfilm-Klassikers "Amityville Horror - eine wahre Geschichte" - und wurde dadurch weltberühmt. Im Jahr 2001 erwarben die derzeitigen Besitzer, ein Ehepaar, das Haus in New Jersey - eigentlich, um bis an ihr Lebensende darin zu bleiben.

Gut, wer den Film kennt, der weiss dass "bis ans Lebensende" gar nicht sooo lange dauern muss... ;o) Auf jeden Fall hat das Ehepaar seine Meinung geändert und will das "Horror-Haus" so schnell wie möglich los werden. 

Nicht allerdings, so betonen die beiden verdächtig oft, weil es etwa in dem Haus spuken würde, sondern weil sich die beiden scheiden lassen wollen, und keiner von beiden im Haus bleiben möchte. Zu viele gemeinsame Erinnerungen ... woran denn genau, das wollen die zwei nicht verraten.

Haben will das Haus aber keiner, obwohl es ja gar nicht Schauplatz der "echten" Morde war und trotz purzelnder Preise. Wollten die Besitzer anfangs noch 1,45 Millionen Dollar (etwa 1,12 Millionen Euro), fiel der Preis dann recht schnell auf 1,35 Millionen Dollar - und liegt aktuell bei 955`000 Dollar für das Gebäude mit rund 3`100 m2 Grund.

Übrigens, Vorlage für den Gruselschocker war das "echte" Amityville Haus in der Ocean Avenue 112 des Örtchens Amityville. Dort wurden am 13. November 1974 von der Polizei sechs Mitglieder der DeFeo-Familie entdeckt - Vater, Mutter und vier ihrer fünf Kinder, alle erschossen, richtiggehend hingerichtet.  
Im Dezember 1975 zogen dann George und Kathy Lutz mit drei Kindern in das grosse im niederländischen Kolonialstil erbaute Haus. Doch schon nach 28 Tagen flüchtete die entsetzte Familie Lutz wieder aus dem Haus und behauptete, von paranormalen Phänomenen terrorisiert worden zu sein. 
Die seltsamen und schrecklichen Erfahrungen in dem "echten Horror-Haus" waren dann die Grundlage des Buches und des Films "Amityville" >>> mehr Infos hier auf Wikipedia. 
Da natürlich keiner im "echten" Amityville-Haus drehen wollte, wurde Ersatz gesucht - und in Haus gefunden, das jetzt verkauft werden soll. 

Wer sich für das im Film "Amityville Horror - eine wahre Geschichte" gezeigte Haus interessiert, es verfügt neben seinem Ruhm als Film-Geisterhaus auch über 4 Schlafzimmer und 3 Badezimmer, dazu gibt`s wie erwähnt ein Grundstück mit knapp 3100 m2. Das Anwesen liegt idyllisch an einem Fluss gelegen und die Nachbarn seien alles bodenständige und nette Menschen...

Einen kleinen "Bewerbungsfilm" legen wir natürlich auch noch dazu...




Und wer starke Nerven hat, auf den wartet in unserem >>>Irland-Blog eine Doku samt Interview mit den Original-Beteiligten!





Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













3 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

  1. Noch krasser: Das "echte" Horrorhaus wurde 2010 an einen neuen Besitzer verkauft. Der möchte aus welchen Gründen auch immer anonym bleiben und schaut nur ab und an mal "daheim" vorbei.

    AntwortenLöschen
  2. Versteh das Theater nicht. Ist ja nur das Haus, in dem der Film gedreht wurde. Wie @Whitecat das schreibt, das ist wirklich krank - wenn einer das ECHTE Horrorhaus kauft. Also, ich möchte keines, in dem das alles passiert ist. Gibt doch genug andere Häuser.

    AntwortenLöschen
  3. Weiß jemand genau was das Haus jetzt kostet.... Würde es sofort kaufen....

    AntwortenLöschen

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt