Brief von Gerd - Liebe Standhaftigkeit oder Bauen auf chinesisch!

am Schluss meines heutigen Briefes werdet ihr verstehen, wie ich auf mein heutiges Thema gestossen bin. Ich schreibe ein wenig über die Standhaftigkeit - sie wird auch als Tapferkeit bezeichnet - mir gefällt Standhaftigkeit besser - ich liebe standhafte Menschen - mag Menschen, die sich nicht wie Fahnen im Wind verhalten und je nach der gesellschaftlichen Windrichtung ihr Leben ausrichten.

unglaublich - diese Strasse soll bald für den Verkehr freigegeben werden..

Ich mag Menschen die sagen was sie denken - und noch wichtiger - ich mag Menschen die keinen Unterschied machen, welche Menschen grad in ihrer Nähe sind. Ich mag Menschen nicht, die ihre Meinung und ihr Tun vom jeweiligen Sitznachbarn abhängig machen. Leider gibt es sehr viele von der Sorte. 

Standhaftigkeit ist eine menschliche Fähigkeit, als Individuum oder als Gruppe Gleichgesinnter einer schwierigen Situation furchtlos entgegenzutreten. Standhaftigkeit  zeigt sich auch im  Willen, ohne Garantie auf die eigene Unversehrtheit einen physischen oder mentalen Konflikt durchzustehen –  zumindest  mit der Hoffnung auf einen glücklichen Ausgang. Und schon Platon sagte die Tapferkeit, die Standhaftigkeit sei eine der vier Kardinaltugenden - das finde ich auch.

Im Gegensatz zur Tapferkeit bezeichnet  die Tugend der Standhaftigkeit  mehr noch als die Tapferkeit den Willen, sich in aussichtslosen Situationen zu behaupten. Und wie das gehen kann, das zeige ich euch heute an einem kurzen Bericht den ich heute gelesen habe.

Für ein eine neue Verbindungsstrasse in China musste eine Siedlung weichen - die ganze  Siedlung in Wenling (Ost-China) wurde plattgemacht, die Bewohner mussten sich eine neue Bleibe suchen. Allerdings sei die Ausgleichszahlung dafür viel zu gering ausgefallen, berichtet „China Daily“. Ein älteres Paar verweigerte sich deshalb den Anordnungen der Städteplaner. Ihr Haus blieb als einziges stehen, die Straße wurde trotzdem gebaut. DAS nenne ich Standhaftigkeit.

Naja - das ältere Ehepaar hat jetzt eine gewöhnungsbedürftige Aussicht, aber dafür eine optimale Verkehrsanbindung. UND - sie haben gekämpft - ich hab das oft und oft meinen Kindern gesagt - "Wer kämpft KANN verlieren, aber wer nicht kämpft HAT schon verloren"  Mann oh Mann - was ist nicht alles auf dieser Welt möglich. Und was ist nicht alles möglich, wenn man sich nicht alles gefallen lässt, wenn man sich wehrt.

In Gedanken - euer G.Ender




Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt