our mission?" 10`000 stories for you
#nicht immer brav aber...immer wOw


Nadja Auermann gegen Magermodels

Jahrelang war sie eine der Top-Models der Welt, dann liess sie es in jeder Hinsicht ruhig angehen. Im Interview macht auch Nadja Auermann gegen Magermodels mobil.



"Als ich noch auf dem Runway war, galten wir Models als Sex-Ikonen. Wir waren Frauen, schlank  meinetwegen, so wie ich. Manche androgyn vielleicht, aber alles Frauen! Da ging es den Designern noch darum, ein Frauen-Bild zu schaffen", so die gebürtige Berlinerin.

Doch heutzutage würden viele Models über den Laufsteg laufen "bei denen ich mir denke: 'Aha, kleines Mädchen muss die sexy Frau spielen'. Das sind sehr gefährliche Schönheitsideale".

Den Körperbau der Models vergleicht Auermann dabei mit dem ihrer Tocheter im Teenager-Alter. "Ich finde, eine Frau muss auch einen Körper haben wie eine Frau. Wir dürfen nicht über Pädophilie schreien und andererseits Minderjährige oder welche, die so aussehen, als Sexobjekte promoten", wirft Auermann auch der Modeszene den Fehdehandschuh in.

Um dem Magerwahn auf den Laufstegen in Zukunft entgegen zu wirken, fordert Auermann ein Gesetz wie in Mailand. Dort müssen Models mindestens 16 Jahre alt sein und dürfen einen Body-Mass-Index von 18,5 nicht unterschreiten.

"Es geht darum, kein pädophiles Schönheitsideal in der Mode zu prägen. Mir wird schlecht, wenn dann auch noch auf Drogen-Junkie geschminkt wird. Die Kinder vom Bahnhof Zoo lassen grüßen!"

Mit sich selbst ist Auermann allerdings zufrieden: Mit knapp 40 Jahren fände sie sich "schöner denn je. Weil ich eine glückliche Frau sehe. Ich glaube, das ist bei Frauen ab 30 so – dass sie entspannter werden". Da könnte sie durchaus recht haben...







Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt