Brief von Gerd - Liebe Lindsey Vonn - oder - wenn der Kopf leer ist!

Liebe Lindsey Vonn - ich habe schon einige Briefe an dich geschrieben. Darunter mein mit Abstand erfolgreichster "Brief von Gerd" - er handelt von der erfolgreichen, von der schönen, von der sexy Lindsey Vonn - vom Superstar, den alle lieben, auch diejenigen, die mit dem Skisport nicht viel am Hut haben. Wenn man deine Fotos sieht, dann verstehe ich das auch.

so wollen dich alle sehen - lächelnd und siegend - ABER ich mag auch deine Schattenseiten..

Aber heute schreibe ich dir als Mensch, der scheinbar erkannt hat, dass er an seine Grenzen gestossen ist. Du hast dich für unbestimmte Zeit vom Ski-Zirkus verabschiedet. Ich kenne das alles - ich habe es am eigenen Leib, im eigenen Kopf verspürt - dieses nicht mehr weiterwissen, dieses nicht mehr können - es ist ein grausames Gefühl.

Und seither beschäftige ich mich sehr mit diesem Thema, ich lese viel und vor allem interessiere ich mich für Menschen, die selber in so eine Situation kommen. Und über die wahren Ausmaße dieses Zustandes kann nur jemand mitreden, der das selber schon einmal erlebt hat.

Ich habe so eine Hochachtung vor dir, dass du am Höhepunkt deiner Karriere ein Signal für so viele Menschen setzt. Es gibt wichtigeres als Siege, Ehre und Ruhm - IMMER MUSS der Mensch in seiner Unantastbarkeit an 1. Stelle bleiben. Dieses Entstigmatisieren, das du du durch deinen Schritt ins Rollen bringst, ist wichtiger als deine Siege.

Ich habe so viele Definitionen über Burnout gelesen - die meisten stimmen meiner Ansicht nach nur bedingt - die für mich allerbeste möchte ich euch nicht vorenthalten. Sie kommt von  Dr. Jutta Menschik-Bendele - sie sagt:

"Burnout ist keine Modediagnose. Man ist nicht ausgebrannt weil man zu viel arbeitet,  - nein Burnout bedeutet einen übermäßigen Energieverbrauch zu haben - mehr Energie zu verbrauchen als man wieder hereinbekommt. Sie stehen unter einem Zwang, sich zu beweisen, weil sie eine Vorstellung von sich haben was sie leisten und sein müssen, die sich wirklich selbst antreiben und annpeitschen, die leiden dann an emotionaler und körperlicher Erschöpfung, an Verlust von Lebensenergie, und sie ziehen sich aus den Arbeitskontakten und privaten Kontakten zurück. 
Burnout hat ein amerikanischer Arzt treffend so formuliert: i have done too much, for too many, for too long, with too little regard for myselfe. Ich habe zu viel, für zu Viele, eine zu lange Zeit getan, mit zu wenig Belohnung für mich selber."

Ich habe darüber auch einen Brief geschrieben - ein Brief über Burnout und Depression. Hier könnt ihr ihn gern nachlesen - und hier kann ein Betroffener auch gern persönlich mit mir Kontakt aufnehmen - denn ein Ergebnis meiner eigenen Erkrankung vor 6 Jahren ist, dass ich sensibel für solche Menschen geworden bin und helfen will, woimmer ich kann.

Und der zweite Brief ist der meistgelesene "Brief von Gerd" an dich Lindsey Vonn - mit dem heutigen Tag, dem 20.12.2012 haben diesen Brief an dich schon über 77.000 Menschen gelesen - das freut mich für dich und auch für mich - ich hätte am Beginn meiner "Schreiberei" nicht einmal im Traum daran gedacht, dass insgesamt (alle Briefe zusammengezählt) so viele Menschen über den Erdball verteilt, meine Briefe lesen.

Ehrlich gesagt liebe Lindsey glaube ich nicht, dass der Brief an dich wegen meiner Sätze so erfolgreich ist - ich weiß was es ist - es sind die Bilder von dir.


Komm Lindsey Vonn - erhol dich gut - und begeistere uns weiterhin durch deine Leistungen als Skifahrerin und als so symphatische, sexy junge Frau. Ich freue mich darauf, dich bald wieder auf den Pisten zu sehen - und ich weiß - irgendwie, irgendwo, irgendwann treff ich dich - und dann reden wir nicht über Siege oder über Fotos...sondern wir reden über das LEBEN

In Gedanken - euer G.Ender









Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt