Frank Zander und die Weihnachtsfeier für Obdachlose

Dann, wenn die meisten von uns in einen "ach soooo strengen" Weihnachtsstress verfallen, genau dann plant Frank Zander bereits seit 18 Jahren eine der ungewöhnlichsten aber auch wichtigsten Veranstaltungen der Stadt Berlin. Jahr für Jahr kurz vor Weihnachten organisiert Frank Zander mit seiner Familie und vielen Freunden eine Weihnachtsfeier für ca. 2.700 Obdachlose und arme Menschen. Menschen, die einen ganz anderen Weihnachtsstress erleben müssen...

Jahr für Jahr eine der schönsten Weihnachtsgeschichten ... :)

Auf der Weihnachtsfeier von Frank Zander werden neben dem traditionellen Gänseessen und Live-Musik auch Sachspenden in Form von warmen Kleidern, Schlafsäcken, Getränken oder anderen nützlichen Dingen verteilt.

Es war 1995, als Frank Zander mit seiner Familie im Schloss Diedersdorf zum ersten Mal ein Weihnachtsessen für 300 Obdachlose organisierte. Inspiriert wurde er dabei vom US-Sänger Bruce Springsteen, der in seiner Heimat zur Präsentation seiner neuen CD mal nicht die üblichen Promis und Pressevertreter einlud, sondern die ärmsten der Armen.

Zanders Weihnachtsfeier sollte erst auch zur CD Präsentation dienen, aber sein Gefühl sagte ihm, dieses besondere Fest doch lieber ausschließlich den Obdachlosen zu widmen. Das erste Weihnachtsessen wurde ein grosser Erfolg und seitdem konnte und wollte Zander nicht mehr auf das alljährliche Gänseessen verzichten.

Von Jahr zu Jahr wurden es mehr Gäste, die dem Ur-Berliner vertrauten und sich schon das ganze Jahr auf diesen schönen Termin freuten. Im Jahr 2003 waren es bereits 1.400 Obdachlose, die in das Berliner Estrel Hotel kamen und gemeinsam mit Freunden einen unvergesslichen Abend verbrachten.

Prominente wie Reinhard Mey, Axel Schulz, Laurenz Meyer, Andrea Fischer oder Oli P. servierten bereits den feinsten Gänsebraten, während sich auch auf der Bühne die Stars die Hand gaben. Frank Schöbel, das Theater des Westens, Ayman, Achim Mentzel, Catlén, Gebrüder Blattschuss, Bernhard Brink, Flashback... um nur einige zu nennen, sangen und spielten für die Obdachlosen - und natürlich alle ohne Gage...

Doch überlassen wir Frank Zander selbst das Wort:

Danke!

Liebe Freunde, Liebe Helfer, liebe Sponsoren,

ohne Euch wäre die 18. Weihnachtsfeier für Obdachlose am 19.12.2012 im Estrel Convention Center nicht möglich gewesen. Für die Mithilfe und die zahlreichen Spenden möchte ich mich im Namen der ca. 2.800 obdachlosen und armen Menschen, sowie meiner Familie ganz herzlich bei Euch bedanken.

Wir sind alle sehr froh, dass die Verteilung der kostenlosen Bändchen gut funktioniert hat und dass wir keinen Gast wegen Platzmangels abweisen mussten.

Es war für mich wieder ein sehr emotionales Erlebnis die Gäste am Eingang zu begrüßen. Ich glaube, dass jeder der dabei war spürte, wie dankbar die Menschen sind und wie wichtig dieses Fest mittlerweile geworden ist.

Ich wünsche Euch allen ein friedliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch – bis zum nächsten Jahr !!!

Herzlichst, Euer: Frank Zander        und das Team von Zett- Records












Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt