Brief von Gerd - Liebes Spiegelbild/Gewissen - oder was am Ende wirklich zählt!

Jeder von euch sieht es einige Mal am Tag. Jeder von euch ist mit dem was er da sieht mehr oder weniger zufrieden. Jeder von euch lächelt sich dabei hoffentlich öfters an, als dass er sich selber mürrisch begrüßt. Aber von diesem äußeren Spiegelbild schreibe ich heute nicht - ich schreibe vom Spiegelbild der Seele, vom Mensch als Gefühlswesen, vom Mensch mit dem Wort, von dem man gar nicht so genau sagen kann was es ist, aber von dem jeder genau sagen kann wie es sich anfühlt - gut oder schlecht - ich meine das Wort Gewissen.

euer Spiegelbild spiegelt euer Leben .. denkt drann

Das Gewissen ist das Licht der Seele, das im Innersten unserers Herzens brennt. Das Gewissen ist die Stimme des Selbst, das ‘Ja’ oder ‘Nein’ sagt, wenn Du Dich in einem inneren oder äußeren  Kampf befindest. Es ist der innerer Ruf, etwas zu tun oder es zu unterlassen. Meiner Meinung nach ist es auch eine Form der Wahrheit. Es ist die empflindliche Waage, die erkennt, ob unser Handeln richtig oder falsch ist.

Es gibt viele Menschen, die hören nicht auf ihr Gewissen - sie hören nicht auf diese gottgegebene führende Stimme. Sie decken diese Stimme zu durch diese zu "laut" gewordene Welt. Sie decken sie zu, durch dieses "immer etwas tun" - sie wollen gar nicht zur Ruhe kommen - ich glaube nicht zuletzt aus Angst, dass sie dann vielleicht doch ihre innere Stimme hören. Und genau davor haben sie Angst.

Dabei ist das Gewissen so ein feines Instrument mit einem ganz besonderen Klang. Es zeigt uns den Weg der Tugend und der Göttlichkeit. Das Gewissen steht über dem Verstand, über der Vernunft. Es ist ein Becher, vollgefüllt mit Wahrheit, Mut und Gerechtigkeit.

Warum erkennen immer weniger von uns das Gewissen als unser wichtigster Lehrer - er sagt uns doch - “Tu diese Handlung. Sie ist richtig”. Und er warnt uns doch: “Das ist falsch. Mache das nicht.”

UND - das Gewissen ist ein dickes Buch. All unsere "Verstöße"  sind in diesem Buch niedergeschrieben und registriert. Und das Buch hat Platz für viele Eintragungen.

UND - dann - spätestens am Ende des Lebens blicken wir ALLE in dieses Buch. Und es ist nicht immer angenehm, was wir dort lesen.

Durch falschen Gebrauch wird das Gewissen stumpf. In unserer Welt denken viele Menschen das eine, sagen etwas anderes und tun wieder etwas anderes. DAS finde ich schrecklich - ich mag solche Menschen nicht. Und genau darum sollte man seine Gedanken, Worte und Taten sorgfältig beobachten. Der Gewinn, den man durch Lügen erzielt, ist  kein Gewinn. Man zerstört sein Gewissen und schädigt seinen Geist.

Zu diesem Thema hat auch Arthur Lassen einige Zeilen geschrieben - hier sind sie:
Der Mensch im Spiegel

Wenn du erreicht hast, was du wolltest, dir jeder anerkennend Lob und Beifall zollt und die Welt dich für einen Tag zum Gewinner macht, dann stelle dich vor einen Spiegel, schau hinein und höre, was der Mensch im Spiegel dir zu sagen hat.

Es ist weder dein Vater noch deine Mutter, weder deine Frau noch dein Mann oder Partner, es sind auch nicht deine Freunde, vor deren Urteil du bestehen musst. Der einzige Mensch, dessen Meinung für dich zählt, ist der, der dich aus dem Spiegel anschaut.

Viele Menschen halten dich für entschlossen und aufrecht. Sie nennen dich einen wundervollen Mann oder eine phantastische Frau. Doch der Mensch im Spiegel nennt dich schlicht einen Versager, wenn du ihm nicht offen und ehrlich in die Augen sehen kannst.

Auf ihn und nur allein auf ihn kommt es an. Kümmere dich nicht um die anderen, denn nur er ist bis ans Ende deiner Tage stets bei dir. Du hast erst dann die schwierigste aller Prüfungen wirklich bestanden, wenn der Mensch im Spiegel dein bester Freund geworden ist.

Auf deinem ganzen Lebensweg kannst du die Welt betrügen und belügen und dir anerkennend auf die Schulter klopfen lassen, doch dein Lohn werden Kummer, Trauer und Schuldgefühle sein, wenn du den Menschen im Spiegel betrogen, belogen und enttäuscht hast.

Denkt ein wenig über euer Gewissen nach und über euer Spiegelbild, wenn ihr euch das nächste Mal selber anseht. Es wird schon sehr bald sein.

In Gedanken - euer G.Ender









Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt