USA - Regierung soll Todesstern bauen

In einer Online-Petition verlangen weit über 30`000 US-Bürger, dass die Regierung einen Todesstern wie in "Star Wars" bauen soll. Inzwischen hat die US-Regierung geantwortet, der Bau sei zu teuer - unter anderem.

Sorry, der Todesstern wird nicht gebaut.

Auf der US-Regierungsseite "We The People" haben weit mehr als 30`000 US-Bürger aus "sicherheitspolitischen Gründen" den Bau eines Todessterns a la Star Wars verlangt. Baubeginn sollte bereits im Jahr 2016 sein.

Der Todesstern aus Star-Wars ist eine Weltraum-Superwaffe in der Grösse eines kleinen Mondes. Erbauer ist das "Imperium", das in den Star-Wars-Filmen die "dunklen Seite der Macht" symbolisiert. Der Todesstern kann mit seiner Waffenkraft ganze Planeten sprengen.

Rechtlich ist die US-Regierung verpflichtet, Petitionen mit mehr als 25`000 Unterstützern auch zu behandeln und darauf zu antworten. Deshalb hat Paul Shawcross, im US-Präsidialamt für das Budget von Wissenschaft und Raumfahrt verantwortlich, eine Antwort auf den Antrag formuliert. 

"Die Regierung teilt Ihren Wunsch nach der Schaffung von mehr Arbeitsplätzen und für eine starke nationale Verteidigung", ...

... doch der Wunsch nach dem Bau eines Todessterns könne nicht erfüllt werden, unter anderem aus folgenden Gründen:

"Die Baukosten eines Todessterns werden auf mehr als 850.000.000.000.000.000 US-Dollar geschätzt. Wir arbeiten hart daran, das Haushaltsdefizit zu reduzieren – nicht, es noch weiter zu erhöhen."
"Die Regierung lehnt grundsätzlich die Sprengung von Planeten ab."
"Warum sollten wir unzählige Steuergelder für den Bau eines Todessterns vergeuden, wenn er aufgrund eines Schwachpunktes durch den exakten Treffer eines Ein-Mann-Raumschiffes zerstört werden kann?"

Und weil Shawcross eh schon "dabei war", stellte er auch noch ein Stelleninserat dazu: 

"Wenn Sie eine Karriere in der Wissenschaft, Technologie, im Ingenieurwesen oder einem mathematischen Umfeld suchen, wird die Macht mit uns sein! Denken Sie daran: Die Macht des Todessterns, einen Planeten oder gar ein ganzes Sternensystem zu zerstören, ist nichts gegen die Macht der Jedi-Ritter – der Guten".

Vielleicht hätte ja die Petition für den Bau von "Raumschiff Enterprise" mehr Erfolg? Möge die Macht mit dir sein ...




Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt