our mission?" 10`000 stories for you
#nicht immer brav aber...immer wOw


Der Verteidiger des Internets

Der Finne Mikko Hypponen ermittelt mit seinem Team im Bereich der Internet-Schadsoftware - und jagt Internet-Viren, die von Kriminellen, Terroristen und allzu oft auch von Regierungsbehörden ins Netz gestellt werden. Und er verteidigt damit das Internet als ganzes.

Verteidigt das Internet gegen Angreifer - Mikko Hypponen.

Der 43jährige Forschungsleiter eines Unternehmens in Helsinki meint, „dass der Unterschied, den er bewirkt, virtuell" sei! Er sorgt sich, dass er mit seiner Tätigkeit keine greifbaren Resultate hinterlässt.

Doch er stellt sein Licht unter den Scheffel. Denn die Grenzen im Internetzeitalter verschwinden zwischen „real“ und „virtuell“ zunehmend. So ist das Internet nur eine Reflexion der realen Welt. Und genau wie in der realen Welt gibt es auch im Internet Kriminelle.

Hypponen und sein Team sind speziell organisierten Online-Verbrecherbanden auf der Spur, die mit Schadstoffware Geld stehlen. Mikko Hypponen berichtet, dass viele Kriminelle zu Millionären geworden sind. 
Das bedeutet, dass sie auch Geld investieren können, um ihre Angriffe noch erfolgreicher zu machen. Dadurch wird Mikko`s Arbeit  und die des Teams immer schwieriger.

Seinem Forschungsteam gelang es zum Beispiel, das weltweite Netzwerk des Computerwurms Sobig F. auszuschalten und die erste Warnung zum Ausbruch des Wurms Sasser herauszugeben. 

Kürzlich stellte Hypponen die Behauptung auf, dass die viralen Computer-„Würmer“ Stuxnet und Flame – die gezielt iranische Nuklearanlagen angriffen und Cyper-Daten sammelten, von der amerikanischen Regierung entwickelt worden sein könnten.

Mikko Hypponen ist auch der Meinung, dass Stuxnet der Beginn einer neuen Ära des Wettrüstens ist. Länder weltweit füllen derzeit ihre Arsenale - diesmal jedoch nicht mit Kampfflugzeugen und Nuklearraketen, sondern mit Cyberwaffen. 

Damit Userinnen und User wie du und ich dabei nicht zwischen die Räder kommen und Schaden nehmen, dafür will der Finne mit Sorge tragen.







Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt