our mission?" 10`000 stories for you
#nicht immer brav aber...immer wOw


Greg Plitt ist tot! Das erfolgreichstes Fitness-Model der Welt

Er war mit Abstand das erfolgreichste Fitnessmodel der Weltwar schon auf hunderten Fitness Covers zu sehen. Greg Plitt. Am 17. Januar 2015 kam Greg Plitt bei einem Zugunfall ums Leben. Noch vor seinem Tod haben wir hier ein Interview veröffentlicht, jetzt trauert die Fitness-Welt: Greg Plitt ist tot.

 Lebte vor, was er "predigt": Fitnesslegende Greg Plitt


Die traurige und zugleich schockierende Nachricht ging am 18. Januar 2015 um die Welt. Greg Plitt ist tot! Er war eine der leuchtendsten Figuren der Fitness Szene. 

Wie erste Nachrichten aus den USA berichten, kam George Gregory Plitt Jr. am Nachmittag des 17. Januars 2015 bei einem tragischen Zugsunglück ums Leben.

Der Unfall geschah bei Aufnahmen für ein Fotoshooting und Filmaufnahmen in Burbank nahe Los Angeles (Californien), die auf Bahngleisen stattfanden. Greg Plitt war laut Augenzeugen mit einem Camcorder auf den Gleisen unterwegs und darauf konzentriert, optimale Einstellungen zu finden.

Warum dann trotz Sperren gegen 16 Uhr Nachmittag Ortzeit ein Zug durchfahren und den Fitness-Star erfassen konnte, ist noch ungeklärt. Greg Plitt hatte Augenzeugen nach nicht den Funken einer Chance und war auf der Stelle tot.

Gleich nach dem Shooting wollte die Gruppe weiter zur Premiere der TV Serie “Friends to Lovers”, einer Reality Show, in der das international bekannte Fitnessmodel einer der Hauptakteure war.

Zuletzt spielte Greg Plitt 2013 im Boxer-Drama “Grudge Match” zusammen mit Sylvester Stallone und Robert De Niro.

Zum Gedenken an Greg Plitt hier nochmals ein Interview, das bei uns im Hot NEWS Blog vor wenigen Monaten erschienen ist.


In Memoriam Greg Plitt
3. November 1977 - 17. Januar 2015


Greg Plitt, was kannst Du uns zu deinem Training sagen?

G.P.: Ich trainiere fünf Tage lang je ein Körperteil, somit habe ich nach fünf Tagen den ganzen Körper trainiert. Diese Aufteilung sieht wie folgt aus:  - Brust - Rücken - Schultern - Arme - Beine

Das ist ja alles schön und gut, aber durch Arm- und Beintraining kriegt man doch nicht so einen Bauch?


G.P.: Das ist richtig, darum hänge ich nach jedem Workout noch ein 10 - 15 Minuten langes Bauchmuskeltraining an, dabei unterscheide ich zwischen drei Bauchmuskelgruppen: obere Bauchmuskeln, untere Bauchmuskeln und natürlich die seitlichen.

Also trainierst Du fünf Tage pro Woche und den Rest liegst Du auf der faulen Haut?

G.P.:  Nein, natürlich nicht. Nach dem fünften Tag beginne ich wieder mit dem 1. Workout, somit habe ich immer genügen Pause zwischen den gleichen Muskelgruppen.


Greg Plitt war schon auf so einigen Covers..

Auch wenn das Training perfekt ist, ohne die richtige Ernährung kriegt man nicht so einen Körper?


G.P.: Ja, da hast Du natürlich Recht. Ich konzentriere mich sehr auf eine eiweisshaltige Ernährung. Mein Ziel ist es immer 3 Gramm Eiweiss pro Kilogramm meines Körpergewichts zu mir zu nehmen. 

Somit esse ich bei 90 Kilogramm ca. 300 Gramm pro Tag. Diese Menge erreiche ich mit Proteinshakes, Eiweissriegeln und natürlich das normale Essen.

Was gibst Du uns noch für Tipps?

G.P.: Ihr müsst euer Training ständig verändern. Euer Körper gewöhnt sich zu schnell an gleiche Übungen, darum schaut, dass ihr soviel Abwechslung wie möglich in den Trainingsplan bringt.  

Viele Übungen zeige ich euch auch auf meinem Youtube Channel. Hier habt ihr noch ein Video zur Motivation. Und denkt daran:


"Wer das erreichen will, was niemand hat, 
muss das tun, was niemand macht."


Danke für das Gespräch und weiterhin viel Erfolg!

Danke, Jungs, hat mir echt Spass gemacht! 









Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













1 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

  1. R.I.P.

    Der Mann hat aus dem Nichts und nur mit seinem Willen und seinem Körper seine Karriere aufgebaut. Auch wenn so manche jetzt den Kopf schütteln, DAS muss ihm erst mal einer nachmachen.

    AntwortenLöschen

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt