Warum Papst Benedikt XVI zurück tritt

Es ist eine Meldung, die man nicht oft liest in seinem Leben: Mit Benedikt XVI tritt seit dem 13. Jahrhundert zum ersten Mal ein Papst zurück! Die Rücktritts-Rede und warum Papst Benedikt XVI sein Amt aufgibt, das siehst du in folgendem Videobeitrag.

Ein sichtlich gezeichneter Noch-Papst Benedikt XVI - gerade ist er zurück getreten!

Benedikt XVI. war im April 2005 zum Nachfolger des verstorbenen Johannes Paul II. gewählt worden. Der mittlerweile 85-Jährige ist der erste Papst seit dem 13. Jahrhundert, der von seinem Amt zurücktritt.



Die Rücktritts-Rede des Papstes im Wortlaut:

"Nachdem ich wiederholt mein Gewissen vor Gott geprüft habe, bin ich zur Gewissheit gelangt, dass meine Kräfte infolge des vorgerückten Alters nicht mehr geeignet sind, um in angemessener Weise den Petrusdienst auszuüben.

Ich bin mir sehr bewusst, dass dieser Dienst wegen seines geistlichen Wesens nicht nur durch Taten und Worte ausgeübt werden darf, sondern nicht weniger durch Leiden und durch Gebet. 

Aber die Welt, die sich so schnell verändert, wird heute durch Fragen, die für das Leben des Glaubens von großer Bedeutung sind, hin- und hergeworfen. Um trotzdem das Schifflein Petri zu steuern und das Evangelium zu verkünden, ist sowohl die Kraft des Köpers als auch die Kraft des Geistes notwendig, eine Kraft, die in den vergangenen Monaten in mir derart abgenommen hat, dass ich mein Unvermögen erkennen muss, den mir anvertrauten Dienst weiter gut auszuführen. 

Im Bewusstsein des Ernstes dieses Aktes erkläre ich daher mit voller Freiheit, auf das Amt des Bischofs von Rom, des Nachfolgers Petri, das mir durch die Hand der Kardinäle am 19. April 2005 anvertraut wurde, zu verzichten, so dass ab dem 28. Februar 2013, um 20.00 Uhr, der Bischofssitz von Rom, der Stuhl des heiligen Petrus, vakant sein wird und von denen, in deren Zuständigkeit es fällt, das Konklave zur Wahl des neuen Papstes zusammengerufen werden muss. 

Liebe Mitbrüder, ich danke euch von ganzem Herzen für alle Liebe und Arbeit, womit ihr mit mir die Last meines Amtes getragen habt, und ich bitte euch um Verzeihung für alle meine Fehler.

Nun wollen wir die Heilige Kirche der Sorge des höchsten Hirten, unseres Herrn Jesus Christus, anempfehlen. Und bitten wir seine heilige Mutter Maria, damit sie den Kardinälen bei der Wahl des neuen Papstes mit ihrer mütterlichen Güte beistehe. 

Was mich selbst betrifft, so möchte ich auch in Zukunft der Heiligen Kirche Gottes mit ganzem Herzen durch ein Leben im Gebet dienen".





Papst Benedikt: Rücktritt wegen Mord-Drohungen???

Im Internet kursiert ein Video, in dem noch ganz andere mögliche Gründe >>>über den Rücktritts des Papstes erläutert werden. Anschauen und selber eine Meinung bilden ...









Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













3 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

  1. ich finde dieser Papst setzt mit diesem Schritt kein Zeichen der Schwäche, sondern ein Zeichen der Stärke.. er sagt die Kirche braucht einen fiten Papst - einen der im Kopf und im Körper fit ist um die Anforderungen an dieses Amt zu schaffen.. Mutiger und meiner Meinung nach richtiger Schritt - UND er trifft diese Entscheidung selber..

    AntwortenLöschen
  2. Jeder Mensch, ob Papst, Politiker, Beamter, sollte das Recht haben von seinem Amt zurückzutreten, wenn er sich der Arbeit nicht mehr gewachsen fühlt, egal ob körperlich oder seelisch. Und auch der Papst ist nur ein Mensch mit allem Drum und Dran, was einen Menschen auszeichnet. Das könnte man so manchem Politiker nur empfehlen, doch die klammern sich alle wohl zu sehr an ihre Macht.
    Nur meine persönliche Meinung!

    AntwortenLöschen
  3. guter Kommentar Dagmar... LG Gerd

    AntwortenLöschen

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt