Bart Simpson von Mr. Burns angeklagt

Wer Anfang 2013 am Warwick Crown Court nahe dem englischen Birmingham den Gerichtsverhandlungen beiwohnte, konnte etwas wohl einmaliges erleben. Denn dort wurde Bart Simpson von Mr. Burns verklagt - und verurteilt. 

Eigenartiger Zufall in einem englischen Gericht: Mr Burns verklagt Bart Simpson

Anwesende jedenfalls berichteten, dass ein Raunen durch die Zuschauerbänke ging, als vom Gerichtsdiener der Fall "Bart Simpson unter dem Vorsitz des Richters Mr. Burns" ausgerufen wurde.

Der Simpson, der hier vor Gericht stand, war allerdings nicht ein kleiner gelber Frechdachs, sonden ein 56jähriger Unternehmer, der wegen Besitz einer verbotenen Waffe angeklagt worden war. 

Die war ihm am 31. Mai des letzten Jahres bei einer Kontrolle am Flughafen Birmingham abgenommen worden - Simpson hatte versucht, mit einem 38er Smith & Wesson Revolver in seinem Gepäck an Bord eines Flugzeugs zu gelangen. Was daneben ging.  

Bart Simpson ist auch der Name eines fiktiven Star in der Zeichentrickserie "The Simpsons", in der ein Charles Montgomery Burns ein gieriger Kernkraftwerkbesitzer ist, bei dem Bart`s Vater, Homer Simpson, beschäftig ist.

Wie der "echte Fall Simpson gegen Burns" ausging? Bart Simpson erklärte, er habe den Revolver quasi als Geschenk für Bekannte in Kroatien mitnehmen wollen. Dass das Teil noch funktionstüchtig war, habe er nicht gewusst, er bekenne sich aber schuldig.

Richter Burns hat mit seinem Namenskollegen aus der Serie zumindest die Härte gemeinsam. Er verurteile Bart Simpson zu 140 Stunden unbezahlter Sozialarbeit und einem Kostenersatz von 800 Pfund. 









Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt