Brief von Gerd - Liebes Licht am Ende des Tunnels

ohne Licht stirbt der Mensch - und ohne Licht gibt es kein Leben - ohne Licht gibt es kein Wachstum - weder bei uns Menschen - noch in der Natur. In den Sinn kam mir das alles heute mit der Zeitumstellung auf die Sommerzeit. Das bedeutet doch für uns alle - EINE Stunde mehr Licht am Abend. Und deshalb freue ich mich jedes Jahr auf diese Zeit - ich brauche diese Stunde.

nie aufgeben - das Ende des Tunnels kommt..

Aber es gibt auch noch ein anderes Licht, ein Licht, das ich mit Hoffnung, mit Zuversicht verbinde. Und dieses Licht ist mindestens gleich wichtig, wie die wundervollen Sonnenstrahlen, die uns die nächsten Monate verwöhnen werden.

Ich meine das Licht am Ende des Tunnels - ihr wisst - ich rede nicht vom Autofahren - obwohl ich später noch darauf zurückkomme - ich meine das Licht am Ende des Tunnels, wenn sich auf einmal wieder Türen öffnen.


DAS kann ein Arbeitsplatz nach langer Arbeitslosigkeit, eine gute Diagnose nach einer nicht enden wollender Krankheit, das kann ein neuer Lebensfunke nach einem tragischen Verlust, ein neuer Weg nach einer Scheidung oder nach Partnerschaftsproblemen und das kann auch der Asylwerber sein, der nach langem Hoffen und Bangen seinen positiven Asylbescheid in Händen hält - ein Mensch, der seine Heimat verlassen musste, weil er sich dort bedroht fühlt.

Über dieses Licht möchte ich heute schreiben.  Jeder von uns kennt das - man befindet sich in einem dunklen, engen Tunnel und kein Licht, kein Hoffnungsschimmer ist erkennbar - schauen wir es von einer praktischeren Seite an - wir sind alle schon in Tunnels auf Autobahnen  gefahren - oft sind sie kurz und ganz schnell sieht man, das Licht am Ende des Tunnels - aber ab und zu sind die Tunnels nicht enden wollend.

Und das Gefühl dort ist irgendwie bedrückend - es ist dunkel, es ist eng und man hat keine Wahl - man kann nicht nach links oder rechts und man kann nicht zurück - und jedesmal bin ich froh, wenn ich dieses Licht am Ende des Tunnels wieder sehe.

Und genauso wie auf der Autobahn - ist es im Leben - ich bin doch selber schon  viele Kilometer in meinem dunklen Lebenstunnel gefahren. 
Eigentlich wollte ich nach rechts - geht nicht, dann eben nach links - geht auch nicht - und zurück?? (ganz schlechte Idee in einem Tunnel - und DAS will ich auch in meinem Leben nicht) also geradeaus. 
Es scheint ein "aufgezwungener" Weg zu sein - aber wie auf der Autobahn - irgendwann führt auch DIESER WEG wieder zum Licht.

Einige Menschen schaffen diesen Weg leider nicht. Sie gehen in der Dunkelheit dieser Lebenstunnels verloren. Wer kennt die schrecklichen Unfälle nicht, wo ein Auto in ein Tunnelportal rast - der Grund?? Unachtsamkeit, Sekundenschlaf oder "das Leben nicht mehr aushalten"!!

ABER
auch für diese Menschen die das irdische Licht am Ende des Tunnels nicht mehr sehen - auch auf die wartet ein Licht - und es ist ein Licht von einer anderen Welt - und so viele Menschen mit Nahtoderlebnissen beschreiben es als schöner, wärmer und farbenfroher als jedes Licht, das sie auf Erden je gesehen haben.

Nochmals - das Leben ist wie eine Autobahn in Italien - da kommt auf dem Weg ans Meer ein Tunnel nach dem andern - und wenn man hineinfährt, weiss man nicht wie lange er ist. 
ABER eines ist gewiss - es gibt KEINEN EINZIGEN Autobahntunnel der Welt, wo nicht am Ende das Licht erscheint. 
Und so gibt es auch keine Situation, so schwer sie auch ist, wo man das Licht der Hoffnung aufgeben soll. Wer Lust hat, kann hier nochmals meinen "Brief an die Hoffnung" nachlesen. (einfach anklicken)

UND wer mit seiner Situation, seinem Schicksal hadert - der höre sich dieses Lied an - klickt einfach hier an - es hilft euch - ich weiß es - DENN WIR SIND GETRAGEN

Und wenn dieses Licht wieder mal in euer Leben tritt, dann begrüsst es freundlich und lasst es leuchten. Saugt dieses Licht in all eure Zellen auf - es kann auch wieder eine "dunklere" Zeit in euer Leben kommen. Und wenn sie nicht kommt - noch besser - ABER eines kommt sicher wieder, die nächste Winterzeit und dann wird uns diese Stunde wieder gestohlen.

Und an alle "Liebenden" hab ich ein Lied von Andreas Gabalier gefunden, in dem er auch über dieses Licht singt - mein Sohn Stefan ist ja so ein Fan von ihm - und ehrlich gesagt ich werde es auch immer mehr - ich mag seine Musik - und lieben ist auch so was - wer liebt, bei dem geht auch ein Licht auf - und drum geniesst dieses Lied - ALLE die grad eine neue Liebe erfahren dürfen - ihr seid Glückskinder.. seid euch dem bewusst.








Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt