Image

Weltmeisterschaft im Brennessel-Essen

Wer regelmässig den Hot NEWS Blog liest - was ihr ja alle macht, oder :o) - hat ja schon eine Menge unglaublicher Dinge erfahren - aber das hier? Jeden Sommer seit 1986 versammeln sich Menschen in der englischen Grafschaft Dorset, um ihre ganz spezielle Weltmeisterschaft durchzuführen: Ihre Weltmeisterschaft im Brennessel-Essen! Und beim Brennessel-Wettessen haben Weicheier definitiv nichts verloren.

Definitiv nur für harte äääh Mädels - die Brennessel-Essen-Weltmeisterschaft

Begonnen hat alles mit ein paar Bier (zuviel) und einer "dummen" Wette. Zwei Bauern hatten darüber gestritten, wer denn die grössten Brennesseln auf seinem Land hat. Der Wetteinsatz: Der Verlierer musste Brennesseln des Wettgegners essen. Und schon war ein irrer "Brauch" geboren.

Seither strömen jährlich immer mehr Menschen ins kleine englische Dörfchen Marshwood - sei`s als Zuschauer, oder gar als TeilnehmerIn. Ja, kein Schreibfehler, auch immer mehr Frauen machen bei der Brennessel-Essen-Weltmeisterschaft mit!

Jetzt sind Brennesseln ja nicht unbedingt eine "feine" Sache. Die Pflanzen sind mit mikroskopisch kleinen Injektionsnadeln übersät, die wiederum mit Borsäure gefüllt sind.
 
Tut schon auf der Haut höllisch weh - jetzt könnt ihr euch vorstellen, wie das erst im Mund brennt!

Die TeilnehmerInnen bekommen für den Wettkampf einen Haufen Brennnessel-Stängel vorgesetzt und müssen innerhalb einer Stunde soviel wie möglich davon verputzen - was zählt ist die Gesamtlänge aller verspeister Stängel. Während des Wettessens ist übrigens "Kotzen, Spucken oder übermässiger Speichelfluss" (Originaltext) verboten und führt zur Disqualifikation.




Wie die Teile schmecken? Es sei, so der mit über 23 Meter verspeisten Brennessel-Stängel amtierende Weltrekordhalter im Brennessel-Wettessen Simon Slee (48) gar nicht soooooo schlecht. Ein wenig nach faulen Spinat - aber "schon nach ein paar Bissen schmeckt man nichts mehr". Und mit ein paar Bier sei bald alles wieder im Lot...




Diese wOw!Geschichte wurde gebloggt für euch von:

Popular Posts