our mission?" 10`000 stories for you
#nicht immer brav aber...immer wOw


5 einfache Tipps zum Wasser sparen

Wir alle versuchen doch, überall wo es nur möglich ist, etwas einzusparen. Und – wenn man gewisse Regeln befolgt – ist dies auch gar nicht so schwer umzusetzen! Darum hier fünf einfache Tipps, wie man beim Verbrauch von Wasser bares Geld einsparen kann und dabei auch noch die Umwelt schont.

Wasser nicht unnötig verschwenden hilft nicht nur Fischen...

1. Beim Duschen
Dabei kann man bis zu 50 Prozent Wasser sparen. Möglich macht das der Dusch-Stopp. Per Knopfdruck wird das Wasser (z. B. beim Einseifen) stark reduziert. Von 15 auf nur 3 Liter pro Minute. 

Drückt man den Knopf nochmals, fliesst das Wasser in der eingestellten Temperatur weiter. Der Normalverbrauch beim Duschen beträgt bei 5 Minuten 75 Liter und so spart man etwa tatsächlich die Hälfte des Wassers ein (36 Liter)! Der Dusch-Stopp ist für 5 bis 10 Euro im Baumarkt erhältlich.

2. Beim Autowaschen
Wer denkt, dass er sich und der Umwelt einen Gefallen tut, wenn er sein Auto selbst wäscht, irrt gewaltig. Lässt man sein Fahrzeug in einer Waschanlage reinigen, spart dies gegenüber einer Wäsche mit dem Schlauch ganze 150 Liter Wasser. 

Doch aufgepasst: Dies gilt nur, wenn man in eine Waschanlage geht, die zum Beispiel mit dem „Blauen Engel“ ausgezeichnet ist. In diesen Anlagen wird das Wasser zum grossen Teil wieder verwendet.

3. Beim Händewaschen
Strahlregler sind da ein echtes Sparwunder. Diese angebrachte Düse mischt dem Wasser Luftblasen zu. 
Beim Händewaschen oder Duschen fühlt es sich normal an, verbraucht aber 50 Prozent weniger Wasser – das jedenfalls versprechen die Hersteller. Und der BUND bestätigt die Ersparnis. Statt 25 fliessen mit dem Strahlregler nur 12 Liter Wasser pro Minute.

4. Beim Wäschewaschen
Besonders bei einer Grossfamilie ist die Waschmaschine im Dauereinsatz. Doch auch hier kann man mühelos sparen, wenn man die richtige Temperatur wählt.

Wenn man nur gerade mal zwei Waschgänge von 90 auf 60 Grad reduziert, sinken die Energiekosten um 16 Euro pro Jahr. Der Verzicht auf die Vorwäsche bringt zudem weitere 44 Euro.

5. Beim Blumengiessen
Natürlich kann man auch im Garten viel Wasser sparen. Eine Lösung wäre nur Pflanzen einsetzen, die sehr wenig Bewässerung im Sommer brauchen. 

Und diese sparsamen Pflanzen sind auch noch schön fürs Auge: Steinkraut, Grasnelke, Kugeldistel, Lavendel, Schleierkraut und Mädchenauge. Und das Tolle daran: Sie überleben auch jeden Sommerurlaub!






Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt