Eine Suppe und der Sinn des Lebens

Manchmal ist das Leben eigenartig. Denn sehr schnell kann ein Problem, oder was man dafür hält, ganz klein und unbedeutend werden. Vor gerade mal 10 Minuten war ein Geschäftstermin mein "grösstes Problem". Jetzt schreibe ich über den Sinn des Lebens. Gibt es wirklich so etwas wie Wege, die unergründlich sind? Und gibt es so etwas wie Gott? Und warum eine Suppe das Wunderbarste der Welt sein kann.

Was machst du aus deinem Leben, aus deinem "Stück Papier"???

Eigentlich wollte ich "nur" schnell eine Präsentation neu aufbereiten. Schnell rein in ein Cafe ganz in der Nähe meines Geschäftspartners, einen Latte Macciatto bestellt und ran an die Arbeit. Eigentlich. 

Und eigentlich wollte ich mich drüber ärgern, dass eine für die Präsentation wichtige Webseite noch nicht richtig läuft. Grün und blau wollt ich mich ärgern ... das war mein Plan. Kein guter, aber immerhin.

Und jetzt? Das Cafe, in dem ich sitze, sponsert regelmässig einem Verein, der behinderte Menschen betreut, ein Mittagessen. Jetzt sitz ich mitten drin in dieser Gruppe, etwa 30 Menschen, die mit - wie es so "schön" heisst - Handicap ihr Leben meistern müssen. 

Die Lage ist etwas ... schräg. Denn da sitzt einer, dem - das behaupt ich mal frech - eigentlich nichts fehlt. Der für vieles Tolle und Aussergewöhnliche in seinem Leben dankbar sein, der gesund ist und dem viele Möglichkeiten noch offen steh`n. Und der eine ist der einzige, der schlecht drauf ist. 

Wegen was? Wegen einer blöden Website, die in ein paar Stunden sowieso tadellos laufen wird. Und anderer "Problemchen", über die in ein paar Wochen keiner mehr reden wird. 

Der junge sympathische Mann am Nachbartisch zum Beispiel, der wird auch in ein paar Monaten noch mit seiner Herausforderung leben müssen. Ich bin kein Mediziner, aber das Tourette-Syndrom vergeht nicht mehr. Aber dennoch ist der voll gut drauf. 
Genau wie mein Tischnachbar mit Down-Syndrom. Übrigens, ich hab noch nie einen Menschen seine Vorspeisen-Suppe derart geniessen sehen wie er es macht. 

Unser Briefeschreiber Gerd hat mal in einem seiner Briefe gefragt, >>>was denn der Sinn des Lebens ist. Warum sind wir überhaupt auf dieser Welt - und was um Himmels Willen machen wir denn hier überhaupt, wenn es "vor uns" und "nach uns" nichts mehr gibt? Und was ist wirklich wichtig? Was ist unser "Teller Suppe"?

Ich weiss es ehrlich gesagt nicht. Wahrscheinlich ist das auch für jede(n) etwas anderes. Und wahrscheinlich ändert sich das auch im Laufe (d)eines Lebens. Aber jeder von uns, du und ich,  hat die Wahl, ob er das angeblich Schlechte oder das Schöne in seinem Leben sieht, spürt, hört und fühlt. 

Weisst du was? Schnapp dir dein Handy und schreib JETZT gleich an deine Liebste oder deinen Liebsten ein LIEBES-whatsapp. Oder LIEBES-SMS, egal. Und schon geniessen heute zumindest zwei Menschen mehr "ihren Teller Suppe" :)
Und das ist wesentlich SINN-VOLLER, als sich von dummen Problemchen den Tag vermiesen zu lassen. 

Zum Thema "Sinn des Lebens" habe ich auch eine wunderbare Geschichte gefunden, die du bei >>>Minute of Power nachlesen kannst. Vielleicht ist ja genau DAS deine Geschichte...


Mein Geschäftstermin? Pfffff, mach ich am Nachmittag. Und er wird perfekt, egal, ob eine Webseite läuft oder nicht... :)




Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt