Peugeot stürmt mit 208er den Pikes Peak

Es ist das härteste Bergrennen der Welt - die alljährliche Hatz auf den Pikes Peak in den amerikanischen Rocky Mountains. Gestartet wird auf 2862 Meter Höhe, das Ziel liegt auf dem Gipfel bei satten 4301 Metern! Dieses Jahr will sich Peugeot den Sieg holen - und hat dafür ein wahres Monster erschaffen. Ein Peugeot 208 mit 875 PS - mehr Power als das stärkste Formel-1-Auto!

875 Pferdestärken sorgen bei diesem Peugeot 208 für mächtig Dampf unter der Haube...

Es ist ein Rennen, bei dem Weicheier absolut nichts verloren haben. Das zweitältesten Rennen der USA findet seit 1916 statt, seither jagen Jahr für Jahr aufgemotzte Monsterautos die 19,99 Kilometer lange und mit 156 Kurven gespickte Rennstrecke zum Gipfel des Pikes Peak hinauf. Klar, dass es auf diesen 1500 Höhenmetern kaum Leitplanken gibt...

"Normale" Rennwagen sind auf dieser Strecke und in dieser Höhe nicht mehr zu gebrauchen. Zu dünn wird da oben die Luft. Um dennoch genug Leistung zu bekommen, werden seit jeher die Rennwagen mit wahren Monstermotoren aufgemotzt. 

Dieses Jahr kehrt auch Peugeot auf die Mutter aller Berge zurück. Und hallo, die Franzosen kommen mit einer stolzgeschwellten Brust daher, hat doch 1988 und 1989 Ari Vatanen auf einem Peugeot 405 (!) die Rennen gewonnen.

Und auch dieses Jahr überlassen die Franzosen nichts dem Zufall. Niemand geringerer als Sebastian Loeb soll dieses Jahr den unter Rennfahrern begehrten und besonders in den USA prestigeträchtigen Sieg holen!

Dafür bekommt der mehrfache Rallye-Weltmeister ein wahres PS-Ungetüm unter den Hintern gebaut: Einen Peugeot 208 - in einer speziellen Version natürlich.




Und die hat mit dem, das wir täglich auf den Strassen sehen, herzlich wenig zu tun. Gut, den Namen vielleicht noch.

Der Peugeot 208 T16 Pikes Peak hat dank konsequenter Leichtbauweise gerade mal 875 Kilo bei 875 PS - was sensationelle 1 PS pro Kilo bedeutet! 
Von 0 auf 100 geht`s  in 1,8 Sekunden, 200 sind nach 4,8 Sekunden erreicht. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 240 km/h - bei einem Auto, das auf Bergrennen ausgelegt ist! Sebastian Loeb dazu: "Wird schon reichen." 
Die Power liefert ein 3,2-Liter  V6 Bi-Turbo-Motor mit 875 dampfenden Pferdestärken, ein sequentielles Sechs-Gang-Getriebe und Allradantrieb bringen die Kraft auf die Strasse. Damit hat dieser Zwerg übrigens mehr PS als ein aktuelles Formel-1-Auto...

Am 30. Juni 2013 werden wir sehen, was Peugeot mit seinem "Berglöwen" erreicht. Dann nämlich startet das legendäre Bergrennen Pikes Peak International Hill Climb (PPIHC), auch "Race To The Clouds" genannt.








Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt