Grillzeit - leckere Grillrezepte und Dips

Endlich ist er da – der von uns allen so sehnsüchtig erwartete Sommer mit richtig heissen Tagen. Was gibt es Schöneres als mit der Familie, mit Freunden oder auch nur zu zweit einen lustigen Grillabend zu verleben? Egal, ob zu Fleisch, Gemüse oder Fisch, Dips und Sossen gehören einfach dazu, denn die sorgen für den guten Geschmack. Hier ein paar leckere Tipps von mir für leckere Grillrezepte und Dips!

Laue Sommerabende laden direkt ein zum Grillen... mmhmmmm :o)

Scharf-pikanter Chili-Paprika-Dip

Zutaten: 500 gr. rote Paprika, 225 gr. Gelierzucker 2:1, 120 ml Apfelessig, 2 bis 3 Chilischoten, Salz und Pfeffer.

Die Paprika und Chilischoten ganz klein schneiden, Gelierzucker und Apfelessig zugeben sowie Salz und Pfeffer und alles etwa eine halbe Stunde kochen lassen. Zum Schluss mit Mixerstab pürieren und in kleine Gläser abfüllen.

Schmeckt sehr pikant zu gegrilltem Fleisch, aber auch zu einer kalten Wurstplatte.

Guacamole

Zutaten für 4 Personen. 1 reife Avocado, 1 TL Limettensaft, 2 EL Crème fraîche, Salz, Pfeffer und 1 EL geh. Koriander.

Die Avocado schälen, das Fruchtfleisch in kleine Stücke schneiden und mit einer Gabel zerdrücken. Limettensaft und Crème fraîche darunter rühren. Mit Salz  und Pfeffer abschmecken und mit etwas frischem Koriander bestreuen.

Ajvar mit Paprika

Zutaten für 1 Glas. 5 rote Paprika, 1 Aubergine, 3 Knoblauchzehen, 2 EL Tomatenmark, 1 EL Essig, 5 EL Öl, Salz, Pfeffer.

Paprika entkernen und vierteln, Aubergine halbieren. Beides mit der Haut nach unten auf den Grill legen und rösten, bis sie Blasen wirft. Haut abziehen. Gemüse mit Knoblauch, Tomatenmark und Essig ca. 20 Minuten köcheln, mit Öl pürieren, salzen und pfeffern.

Salsa mit Tomate

Zutaten für 1 Glas. 3 Tomaten, 3 Chilischoten, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, ½ TL Brühpulver, ½ TL Kümmel, Salz.

Von den Tomaten den Strunk, von den Chilis den Stiel und die Kerne entfernen. Die Zwiebel und Knoblauchzehe schälen. Die gesamten Zutaten zum Kochen bringen, auch ca. 20 Minuten. Alles abkühlen lassen und im Mixer pürieren.

Alle diese Sossen brauchen nur etwa 20 Minuten Zubereitungszeit, sind also keine Hexerei. Für diejenigen unter euch, die nicht so sehr auf Fleisch stehen, hätte ich auch noch ein sehr leckeres Rezept:

Fladenbrot überbacken

Zutaten: 1 Fladenbrot, 20 Gramm Bergkäse, 20 Gramm Emmentaler, 20 Gramm Rässkäse, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 2 Eier, 200 ml Rahm, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Petersilie, etwas Curry – je nach Geschmack.

Die Zwiebel klein schneiden und in Butterschmalz dünsten, unter den geriebenen Käse geben und mit den anderen Zutaten vermengen.

Den Rahm eventuell schlagen und dann unterziehen.

Das Fladenbrot halbieren, beide Hälften mit der Masse bestreichen und bei Heissluft 180 Grad etwa 30 Minuten, sonst bei 210 Grad etwa 10 bis 15 Minuten backen.

Und wer doch noch auf etwas Fleisch steht, kann darunter auch noch Selchfleisch oder Frühstücksspeck geben. Viel Vergnügen beim "nachgrillen" und ein wunderschönes und gluschtiges Grillerlebnis! :o))









Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt