Brief von Gerd - Liebe Worte!

Schreiben ist eine meiner Lieblingbeschäftigungen... ihr wisst das längst - UND was braucht man zum Schreiben - ja man braucht Worte - und darum liebe ich auch Worte sehr. Aber ich weiß auch WAS Worte alles anrichten können - im Positiven und im Negativen. Darüber  verliere ich heute ein paar Worte.

Worte - gefährlicher als eine Gewehrkugel..

Es gibt da ein wunderbares Zitat - es kommt von Mark Twain. Ihr kennt ihn alle, diesen berühmten amerikanischen Schriftsteller - aus seiner Feder stammen ja auch die Bücher über die Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Finn. Jedenfalls kommt von ihm auch folgender Spruch, den ich genial finde - und genau so ist das mit dem Schreiben. Genau so empfinde ich das.

 „Schreiben ist leicht. Man muss nur die falschen Wörter weglassen.“

ABER - zurück zu den Worten - Worte können Menschen verzücken, Worte können Mauern einstürzen lassen, Worte können Liebe umschreiben, Worte können Klarheit schaffen, Worte können Probleme lösen - ABER Worte können auch Probleme schaffen, Worte können Menschen zerstören, Worte können Mauern aufbauen und Worte können Liebe und Freundschaft zerstören. UND ich behaupte sogar - Worte können töten, wörten sind gefährlicher als alle Messer dieser Welt.

All das was ich da zusammendenke, steht zusammengefasst in einem alten chinesischen Sprichtwort. Viel besser als ich es je beschreiben könnte.

Achte auf deine Gedanken, denn sie werden Worte.
Achte auf deine Worte, denn sie werden Handlungen.
Achte auf deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheit.
Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter.
Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal.

Ja - Worte können töten, ABER Worte können auch heilen und Segen spenden! Glaubt an die Kraft und die Macht eurer Worte - probiert es aus... ich hab da eine schöne Geschichte gefunden. Wer sie versteht, kann so viel mitnehmen - mitnehmen für sein ganzes Leben, für all seine Begegnungen mit Menschern...
                                               
"Vor langer Zeit wanderte ein weiser Mann durch das Land.
Eines Tages, als er an einem Dorf vorbeikam , wurde er von einer Frau angesprochen, die ein krankes Kind auf dem Arm hatte. Die Frau bat ihn, er solle diesem Kind doch bitte helfen.
Er ging mit ihr in das Dorf zu dem Kind und eine Menschenmenge versammelte sich um ihn. Er sprach ein Gebet für das Kind und wollte das Dorf anschließend wieder verlassen.
Einer der Dorfbewohner schrie ihn an und sagte:
"Glaubst du wirklich, dass da, wo alle Medizin versagt hat,
ein Gebet helfen kann?"
Der weise Mann sprach zu ihm:
"Du hast ja überhaupt keine Ahnung und das, was du sagst, ist ziemlich dumm!"
Da wurde der Dorfbewohner zornig und schäumte vor Wut.
Sein Herz schlug schnell, er schwitzte und seine Fäuste ballten sich.
Er presste die Zähne aufeinander sodass es fast weh tat.
Der weise Mann schaute  ihn an und bevor der Dorfbewohner ihn
angreifen konnte, sprach der weise Mann:"

Wenn dich ein einziger Satz so wütend macht und solche körperlichen Symptome bei Dir verursacht, wieso sollen dann bitte schön meine Worte
nicht dieselben Kräfte haben?"
Und an diesem Tag hatte der Weise gleich zwei Menschen geheilt......"

Worte haben eine stärkere Schwingung als Gedanken - sie sind mit Laut, mit Klang verbunden. Worte erschaffen die Welt - sie können verbinden oder trennen, sie erschaffen Gemeinschaft oder Feindschaft.

"Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott.." so beginnt das Johannes-Evangelium. Viele Menschen reden täglich, ohne auf die Wirkung ihrer Worte zu achten. Ihnen ist nicht klar, dass sie mit jedem Wort unbewusst Energien in die Welt schicken, die trennende Gräben vertiefen und sich selbst und andere ausgrenzen.

Hört auf den Klang eurer Worte. Lasst sie Worte der Liebe, des Verstehens, der Annahme und der Vergebung sein. DANN heilt ihr die Welt. Lasst sie Brücken der Liebe sein, auf der ihr euer Gegenüber als Bruder und Schwester einer gemeinsamen Mutter erkennt - und diese gemeinsame Mutter heißt LIEBE.

Und zum Abschluß noch ein schönes Lied... es handelt auch von Worten - ihr kennt es - es kommt von Tim Bendzko.. - einfach hier anklicken!!

Versucht aufzuhören negativ über andere Menschen zu reden, das tun viele andere schon - nutzt eure Zeit lieber, um den Menschen freundliche, fröhliche, zuversichtliche, mutmachende Worte zuzurufen. DANN werdet Ihr erleben, wie Menschen aufblühen, wie Menschen fröhlich werden und diese Freude der Menschen wird auf Euch zurückstrahlen und Ihr werdet dadurch selber glücklicher werden.

In Gedanken - euer G.Ender




Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt