our mission?" 10`000 stories for you
#nicht immer brav aber...immer wOw


Bhutan. Erster Bio-Staat der Welt

Gift oder genmanipulierte Pflanzen? Nein, danke, bloss nicht! Wie Bhutans Premierminister Jigmi Thinley  ankündigte,  stellt das ganze Land am Himalaya als erster Staat weltweit seine Produktion von Nahrungsmitteln auf 100 Prozent Bio um. Ohne Wenn und Aber bis spätestens 2020. 

Nahrungsmittel gibt es in Buthan bald "nur" mehr in Bio-Qualität

National Organic Policy nennt Bhutan sein Programm, das unter einem ganz einfachen und leicht verständlichen Motto steht (Leute von Monsanto und EU-Sesselkleber mal genau herhören herlesen):

Nämlich dass Nahrungsmittelproduktion in Harmonie mit der Natur stattfinden muss! Zum Wohle der Umwelt und damit vorallem zum Wohle der Menschen!

Wow. Es wird also ab spätestens 2020 in Bhutan kein Pestizid, kein Herbizid und schon gar nichts Genmanipuliertes mehr in die Hand genommen. Das ganze mit dem Ziel, für die 700`000 Einwohner von Bhutan Nahrungsmittel zu produzieren, die noch wirklich die Bezeichnung "Lebensmittel" verdienen. 

Buthan ist kein reiches oder übermässig industrialisiertes Land. Aber eines haben die Menschen dort begriffen: Wie wichtig gute Lebensmittel für die Gesundheit der Menschen sind! 

Und die Menschen dort lassen sich auch nichts anderes einreden - so scheiterte etwa eine Werbekampagne für genmanipuliertes Saatgut von Monsanto dort kläglich. 

Die Bevölkerung steht dementsprechend geschlossen hinter dem Vorhaben "Bio-Land". Diese Einstellung steht im krassen Gegensatz zum nur wenig weit entfernten Indien. Dort wurde eine zuvor zumindest halbwegs funktionierende Landwirtschaft von gewissenlos scheinenden Konzernen wie Monsanto richtiggehend ruiniert.

Als Folge machen dort jährlich hunderte von Landwirten ihrem Leben mit Selbstmord ein Ende, weil sie zuvor von Monsanto & Co in den finanziellen Ruin getrieben wurden. Davon bald mehr hier...





Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













1 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

  1. Ach was, sollte das tatsächlich so einfach sein? Eine Regierung beschliesst "wir sind BIO" und fertig???

    Da fragt man sich doch, wofür und aus welchem Grund tausende hochbezahlte Beamtinnen und Beamte in Brüssel so lange diskutieren?

    Wirft kein gutes Bild auf uns "hochzivilisierte Europäer", wenn ein Zwergenstaat am Ende der Welt so einen tollen Schritt im Sinne der Gesundheit seiner Bürger macht - während wir Europäer weiterhin Gift fressen müssen.

    Meine Gratulation und Hochachtung an Bhutan !

    Was ich hingegen von den Sesselklebern in Brüssel halte, lassen wir hier besser weg.

    AntwortenLöschen

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt