our mission?" 10`000 stories for you
#nicht immer brav aber...immer wOw


Facebook steigert Scheidungsrisiko

Keine Frage, Facebook und andere Social-Media-Seiten haben durchaus positive Auswirkungen auf unser soziales Leben. Doch wie englische und amerikanische Forscher herausfanden, lauert in den Tiefen der sozialen Netze eine grosse Gefahr: Die von Eifersucht, Überwachung und sogar Scheidung


Für die Studie der University of Missouri, USA, wurden Facebook-Nutzer zwischen 18 und 82 (!) Jahren dazu befragt, wie oft und wofür sie diverse soziale Netzwerke nutzen - und gleichzeitig, wie oft sie Streit mit ihren PartnerInnen hatten - früher und dazu im Vergleich heute.

Die Anworten liessen die Forscher aufhorchen - denn eine grosse Zahl der Nutzerinnen und Nutzer gab an, dass die Anzahl der Streitereien mit Nutzung sozialer Netzwerke - allen voran Facebook - eklatant zunahm. Und das über alle Altersgruppen hinweg.

Besonders "gefährlich" wird das Nutzen von Facebook für Beziehungen, die noch keine drei Jahre dauern. Denn oft würden über Facebook auch Kontakte zu gemeinsamen Kontakten aus Vorbeziehungen oder gar dem oder der Ex gepflegt. 

Was dann wiederum oft zu Eifersüchteleien bis hin zur regelrechten Überwachung der Facebook-Aktivitäten durch den aktuellen Partner (oder aktuelle Partnerin) führen kann. Nicht selten schaukle sich das dann negativ hoch, bis hin zur schliesslichen Trennung oder - bei verheirateten Paaren - einer Scheidung.

Dies deutet darauf hin, so eine Schlussfolgerung der Studie, dass Facebook durchaus eine Bedrohung sein kann für Beziehungen, die nicht vollständig ausgereift sind.

Für Beziehungen, die länger als drei Jahre dauerten, sei diese Gefahr fast gar nicht mehr vorhanden. Wer also gerade frisch in einer Beziehung ist, sollte laut dieser Studie, die im "Journal of Cyberpsychology, Behavior and Social Networking" veröffentlicht wurde, lieber die Finger von Facebook lassen. Zumindest für die ersten drei Jahre ... ;)

Mein Weiter-Lese-Tipp: Warum unsere Bloggerin +Christa Nehls meint, dass >>>Männer besser auf dem Mars geblieben wären ;-)





Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













2 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

  1. Liegt es nicht einfach auch an der Tatsache, dass heute viele Beziehungen sehr oberflächig und kurzweilig sind? Man hat gar nicht mehr das Bedürfnis "den Mann/die Frau fürs Leben zu finden", stattdessen sucht man viele, verschiedene Lebensabschnittspartner/innen, die man fortan wechseln kann.. Wir leben heute in einer "weg-werf-Gesellschaft"...man gibt sich kaum mehr Mühe einen Schaden zu reparieren, sondern kauft sich gleich ein Neues Gerät, oder eben ein/e neue/r Frau/Mann... Schon schaade..

    AntwortenLöschen
  2. Also, an Facebook liegt es garantiert nicht. Ehe-Mann oder Ehe-Frau ist auch ohne Facebook eifersüchtig oder nicht.

    AntwortenLöschen

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt