our mission?" 10`000 stories for you
#nicht immer brav aber...immer wOw


Wofür unser Körper Fett braucht

In Werbungen für Diäten und Fitness-Studios ist es der Feind Nummer eins: Körperfett. Dabei wird gefliessentlich verschwiegen, dass Körperfett auch enorm wichtige Funktionen hat - und wir ohne Fett sogar sterben würden. Wofür unser Körper Fett braucht, das erfährst du hier.

Zuwenig Körperfett hat durchaus Folgen...

Bei all dem Trara ums Abnehmen übersehen wir oft, wie wichtig Körperfett für unsere Gesundheit ist. Klar, wohl die wenigsten möchten zuviel Körperfett an den Hüften & Co mit sich rumtragen, aber wenn zuwenig Körperfett vorhanden ist, kann das so manche Probleme verursachen.

Werfen wir mal einen kurzen Blick auf die verschiedenen Funktionen des Fetts im Körper, und vielleicht wirft das dann ein positiveres Licht auf das von vielen richtiggehend gehasste Körperfett.

Energie-Speicher. Gut, es klingt ja anfangs ungerecht, dass Frauen im Vergleich zu Männern einen wesentlich höheren Körperfettanteil haben. Der Grund liegt darin, dass der weibliche Körper dadurch in der Lage ist, neues Leben zu "erschaffen".

Fettreserven im Körper helfen, die Entwicklung eines Babys zu unterstützen. Der Hormonhaushalt wird dadurch reguliert, und der weibliche Körper kann jene Energie speichern, die er während einer Schwangerschaft benötigt. 

Wenn Frauen ihren Körperfettanteil zu niedrig halten, hat das unmittelbare Auswirkungen auf ihren Menstruationszyklus. Im schlimmsten Fall sind sie gar nicht mehr in der Lage, schwanger zu werden, weil der Körper das gar nicht zulässt - er würde eine Schwangerschaft gar nicht durchhalten. 

Athletinnen haben übrigens oft kleinere Brüste als eine durchschnittlichen Frau, da sie sportbedingt wenig Fett am Körper zu haben und die Brust aus einem grossen Fettanteil besteht. Beträgt der Anteil an Körperfett unter 12% werden Brüste bereits markant kleiner!

Appetit-Regulierung. Eine weitere Rolle, die das Körperfett spielt, ist die als Appetit-Regulierer. Sobald der Körperfett-Anteil unter einen gewissen Anteil fällt, dann "fordert" der Körper mehr Nahrung. Passt das Körperfett, sinkt auch der Appetit.

Diese Regulierung erfolgt durch Hormone in den Fettzellen. Ohne Körperfett hättest du kein Sättigungsgefühl nach dem Essen und würdest sofort wieder hungrig werden. Erhöhter Hunger ist oft auch die Folge von falsch angewandten Diäten.

Zudem ist Fett ein wirksamer Isolator. Das Fett sorgt einerseits dafür, dass die Wärme nicht so leicht aus dem Körper rausgeht, andererseits ist jedes einzelne Organ zusätzlich in eine dicke Fettschicht gehüllt.

Je mehr Körperfett, desto besser sind also die überlebenswichtigen Organe vor Unterkühlung geschützt. 

Wer zuwenig Körperfett hat, dessen Körper kühlt generell schneller ab, weil im Verhältnis zum Körpervolumen eine kleinere Körperoberfläche vorhanden ist als bei Menschen mit mehr Fett. Vorallem extrem magere Menschen leiden unter dem Gefühl, ständig zu frieren.

Schliesslich eine der wichtigsten Rollen von Körperfett: Es wirkt als Polster und schützt damit alle lebenswichtigen Organe vor Verletzungen.

Wer wenig Körperfett hat, riskiert bei zum Beispiel Stürzen schneller verletzt zu werden. Körperfett wirkt nämlich wie eine Art Airbag, fehlt es, dann sind schon bei kleineren Unfällen schwere Verletzungen der Organe die Folge. 

Wie ihr seht, genauso wie zuviel Körperfett nicht unbedingt gesund ist, hat auch zuwenig Körperfett eine Menge negative Folgen. Und Körperfett ist bei weitem nicht ein "Feind" unseres Körpers, wie es uns Werbungen für Diäten weis machen wollen.

Mein Weiter-Lese-Tipp >>> das härteste Trainingsprogramm der Welt von unserer Bloggerin +Heidy Dornbierer-Kuster 





Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt