Also doch! Sparer werden bei Bankenpleite enteignet

Unser Geld, so haben uns "Finanzexperten", Banker und deren Handlanger in der Politik gebetsmühlenartig immer wieder eingebläut, sei absolut sicher bei den Banken. Was dieses "absolut sicher" in Wahrheit bedeutet, das wissen die Zyprioten schon länger, Kunden der UBS und Credit Suisse seit kurzem und schon bald alle Banken-Kunden in Europa: Künftig nämlich werden die Sparer zwangsenteignet, wenn eine Bank pleite gehen droht!

Mit dem Geld anderer Menschen lässt es sich leicht zocken...

Das ganze wird natürlich schön umschrieben von den Handlangern der Banken in der Politik: "Es soll künftig nicht mehr die Allgemeinheit zahlen, wenn eine Bank pleite geht." 

Künftig nämlich wird der kleine Sparer zum Handkuss kommen. Und was kann der kleine Sparer dafür, wenn seine - angeblich so sichere - Bank pleite geht??? An ein paar überzogenen Konten scheitert keine Bank, da sind ganz andere Machenschaften der Banken schuld daran!

Dennoch haften künftig die Sparer der Banken mit ihrem Geld dafür, wenn gierige und inkompetente Banker ihr Unternehmen an die Wand fahren! In Zypern konnten wir schon sehen, was passiert: Dort werden Spareinlagen ab 100`000 Euro bereits jetzt einfach konfisziert. 

Jetzt könnten ja viele sagen "ist mir doch egal, soviel Geld hab ich ja gar nicht" - und was ist mit deinen Pensionseinlagen? Derzeit gibt es keine Unterschiede, wofür angespartes Geld verwendet wird!

Und warum in aller Welt müssen wir als Sparer dafür haften, wenn jene, denen wir unser Geld in Treu und Glauben überlassen, Mist bauen??? Sparer, und das verstehen viele noch nicht, leihen ihr Geld der Bank!!! Die Bank ist also rechtlich Schuldner der Sparer! Sagt so natürlich keine Bank ihren Kunden.

Zypriotische Zustände sind übrigens ganz und gar nicht weit weg. Auch in der so "sicheren Schweiz" braut sich ein gewaltiges Unwetter zusammen. Die Grossbanken UBS und Credit Suisse bereiten sich laut Insiderkreisen auf einen möglichen Crash vor! 

Erste Vorzeichen: Die Schweizer Finanzmarktaufsicht FINMA hat verfügt - >>>hier für jederman selbst zum nachlesen - dass ab sofort im Falle einer Bankenkrise Vermögen über 100`000 Franken konfisziert werden können! Und garantiert auch wird.
Gleichzeitig können auch Kredite an Privatkunden sofort fällig gestellt werden. So, liebe Schweizer Leserinnen und Leser, und vor allem jene, die meinen, das ganze ginge sie nichts an: Wer von euch hat alles eine Finanzierung bei der UBS oder Credit Suisse laufen?

Was auf Zypern und in der Schweiz schon Realität ist, wird es auch sicher bald im restlichen Europa. Gleichzeitig wird in immer mehr Staaten Bargeld quasi verboten - es soll möglichst viel Vermögen auf den Bankkonten liegen, um leichter darauf zugreifen zu können!

Es braut sich mächtig was zusammen in unserem Europa - und jeder, der es will, kann es auch sehen. Die Bevölkerungen werden mit immer neuen Lügen ruhig gehalten, die Banken spielen auf Zeit und hoffen, dass "es schon gutgehen" wird. Kann es aber nicht. Jeder, der rechnen kann, weiss das.

Im Rahmen des "FollowFriday" empfehle ich euch gerne auch Posts auf diesen zwei Webseiten bzw. Blogs:

Deutsche Wirtschaftsnachrichten mit "Vorbereitung zur Enteignung der Bankkunden"
Alles Schall und Rauch mit "Diebstahl von Guthaben wird EU-Gesetz"



Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt