Brief von Gerd - Liebe Prinzessin Diana - wars doch Mord?!

in den letzten Monaten war viel über deinen Sohn Prinz William und Herzogin Kate mit deinem Enkel Prinz George zu lesen. In den nächsten Tagen wird man wieder viel über dich Prinzessin Diana lesen. Am 31. August jährt sich dein Todestag zum 16. Mal.

ich will kein Unfallauto von dir sehen - ich will mich genau so an dich erinnern.. R.I.P.

Ich kann mich noch so gut an diesen Tag erinnern. Ich erzähl euch das - das kommt so - ich habe Zwillinge im Alter von 16 Jahren. Am Morgen dieses für dich so verhängnisvollen Tages stand ich früh auf - wir wollten mit unseren damals 3 Kindern mit Oma und Opa an den Lago di Maggiore auf einen Campingplatz.

Als ich an diesem Morgen die Nachrichten hörte, schlug die Nachricht von deinem Tod ein wie eine Bombe. 
Der ganze Urlaub war geprägt von deinem Tod - unzählige Menschen, vor allem Frauen sind auf dem Campinplatz nicht mehr aus ihren Zelten und Wohnwagen gekommen, weil sie die Berichte über deinen Tod und deine Beerdigung stundenlang angeschaut haben.  
Damals erkannte man schon die Dimensionen, die dein Tod in den Herzen der Menschen ausgelöst hat.

Und jetzt sind wieder neue Informationen über den Fall "Lady Di" aufgetaucht. War es doch Mord? Die britische Polizei geht offenbar neuen Hinweisen zu deinem Tod nach. Angeblich soll ein Angehöriger des britischen Militärs dich und deinen Lebensgefährten Dodi Al-Fayed  ermordet haben.

In einem aufgetauchten Brief steht scheinbar folgender Satz "Er (Soldat) hat ihr (seiner Ehefrau) verraten, dass es XXX waren, die Prinzessin Dianas Tod arrangiert und das Arrangement dann verheimlicht haben."

Spekuliert wird ja von Anfang an - in den Ermittlungen  direkt nach dem Unfall kam die Polizei jedoch zu dem Schluss, dass der Chauffeur des Wagens, in dem Prinzessin Diana und Dodi Al Fayed ums Leben kamen, betrunken und mit überhöhter Geschwindigkeit gegen einen Pfeiler des Tunnels gefahren war. Die Medien gaben zudem den Paparazzi, die das Auto in Paris verfolgt hatten, eine Mitschuld.

Egal wie - was bleibt ist die Erinnerung an eine aussergewöhnliche Frau - ich kann mich auch noch gut an deine Fernsehinterviews erinnern, in denen du über dein Leben, deine Liebesaffären und deine Ehe mit Prinz Charles so offen gesprochen hast.

Dabei ist meine Achtung für dich sehr gestiegen. Ich habe eine verletzte, zerbrechliche ABER ehrliche junge Frau kennengelernt, die an der Last des Königshauses und an der Last eines Mannes, der sie scheinbar NIE geliebt hat, nur BEINAHE zerbrochen ist.

Schade, dass du nicht mehr da bist. Nicht nur dein Enkel Prinz George vermisst dich.

Für alle, die nocheinmal wegen dir Gänsehaut verspüren wollen - einfach anklicken. Goodbye Englands Rose gesungen von deinem Freund Elton John.

Wer hier keine Gänsehaut bekommt, der kennt dich nicht, oder ist einfach anders...R.I.P.









Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt