Brief von Gerd - Liebe Straße der Sehnsucht!

Ich höre wie so oft Musik - es ist eine Musik, die "anders" ist, die so vielen Menschen nicht gefällt - mir egal - mir gefällt die Musik, ich höre die Texte gern, schließe dabei die Augen und träum ein wenig - und dabei kommen mir so Gedanken - und diese Gedanken bringe ich zu Papier - es ist so ein tolles Hobby, das ich habe - also schreibe ich heute ein wenig über die Straße der Sehnsucht.

wer sich auf dieser Straße befindet, dem wünsche ich, dass er an "seine" neue Kreuzung kommt

Das Lied kommt später - zuerst müsst ihr meine Zeilen, meine Gedanken dazu lesen. Sehnsucht - auch als Krankheit des schmerzlichen Verlangens bezeichnet oder einfacher ausgedrückt - einfach das innige Verlangen nach einer Person, einer Sache, einem Zustand oder einer Zeitspanne, die/den man liebt oder begehrt. Sie ist mit dem schmerzhaften Gefühl verbunden, den Gegenstand der Sehnsucht nicht erreichen zu können.

ABER es ist wie auf jeder Straße - JEDE Straße hat ein Ende, es gibt keine endlos lange Straße - JEDE Straße hat einen Anfang und ein Ende. Auf dieser Straße zu gehen, kann ganz schön schwer sein, aber es ist ein Weg, wo man soo viel erkennt, wo man so viel anders sieht, wo einem Menschen begegnen, die einem einst ganz nahe waren und auf einmal ganz fremd werden.  Es ist eine Straße, die einem so viel Lebenserfahrung, so viel Erkenntnis, so viel Reife gibt. Wer sie geht, der ist am Ende der Straße ein ANDERER Mensch.

Und jetzt kopier ich ein paar Zeilen des Liedes in meinen Brief, das ich euch nachher hören lasse. Die Zeilen gelten für die meisten von euch, jedenfalls gelten sie für mich - ich bin diesen Weg auch gegangen - schnell mal kopieren...

Die Straße der Sehnsucht
Es ist die Strasse der Sehnsucht, die jeder mal gehn muß, bevor ein neues Glück beginnt. Es ist die Strasse der Tränen, die irgendwann jeden vom Himmel in die Hölle bringt. Ich bin sie selber oft gegangen, hab auch gedacht, sie endet nie. Doch auch die Strasse der Sehnsucht endet einmal irgendwie.

Manchmal Tage, manchmal Wochen, manchmal auch ein ganzes Jahr hängt man durch, wünscht sich das alles nochmal so wird wie es war und das Herz ist voller Zweifel, man weiß kaum noch ein und aus und gerät noch an den Falschen, der Frau und Kinder hat zu Haus. Doch den Glauben an die Liebe darfst Du trotzdem nie verlier´n, denn da draussen geht´s so vielen so wie Dir.

Es ist die Strasse der Sehnsucht, die jeder mal gehn muß, bevor ein neues Glück beginnt. Es ist die Strasse der Tränen, die irgendwann jeden vom Himmel in die Hölle bringt. Ich bin sie selber oft gegangen, hab auch gedacht, sie endet nie. Doch auch die Strasse der Sehnsucht endet einmal irgendwie.

Ich bin sie selber gegangen, hab auch gedacht, sie endet nie. Doch auch die Strasse der Sehnsucht endet einmal irgendwie. Hab ja schon mal was über die Sehnsucht nach Liebe geschrieben - hier könnt ihr diesen Brief nachlesen - Brief von Gerd - Liebe Sehnsucht nach Liebe!

UND das Fazit des Ganzen? - die Straße endet - und die Sehnsucht endet auch - UND noch was - Diese Straße bietet keine Abkürzung - man MUSS sie bis zum Schluss gehen - erst dann kann ein neues Glück beginnen - wer versucht ein paar "Kilometer" und ein paar "Kurven" auszulassen, dem wird vom Leben gezeigt, was ich meine.

Also geht die Straße bis zum Ende, geht sie mit erhobenem Kopf und geht die Straße EHRLICH - und am Ende wartet eine neue Kreuzung auf euch - UND ein ganz NEUER Weg tut sich auf. Ein Weg, den ihr nie mehr für möglich gehalten hättet.   Ich bin diese Straße selber lange, bis zum Schluss gegangen. Jetzt habe ich die Kreuzung erreicht und mache mich auf den Weg auf eine neue, andere Straße.

Mal sehen, was auf dieser "neuen" Straße alles auf mich wartet. Was für Gefühle, was für Begegnungen, was für Menschen, was für ein Leben.

Und hier, nachdem ihr mich so lange "gelesen" habt, als Belohnung das Lied von Michelle - Die Straße der Sehnsucht

In Gedanken - euer G.Ender









Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt