our mission?" 10`000 stories for you
#nicht immer brav aber...immer wOw


Die Farm der Leichen

Im Südwesten des US-Bundesstaates Pennsylvania liegt ein 89 Hektar grosses Stück Land, das auf den ersten Blick wie der Vorhof zur Hölle erscheint. Denn auf dem ganzen Gelände verstreut liegen menschliche Leichen und verwesen. Warum die Farm der Leichen aber auch Leben rettet, das erfährst du hier.

Eine "Farm der Leichen" für wissenschaftliche Zwecke

Mit der Hölle hat diese Einrichtung allerdings dann doch nichts zu tun. 2011 wurde die bisher grösste Human Body Farm in Pennsylvania eingerichtet, um wissenschaftlich zu untersuchen wie genau sich die jeweilige Umgebung auf das Verwesen einer Leiche auswirkt.

Je nach Niederschlag, Temperatur, Luftfeuchtigkeit oder Lage verwesen Körper in einem anderen Zeitrahmen. Liegt eine Leiche auf einer offenen Wiese, oder im Wald, welche Jahreszeit herrschte oder auch welche Tiere leben in der Umgebung und könnten die Leiche als Nahrungsquelle nutzen - all das muss berücksichtigt werden, um genaue Daten liefern zu können. 

Die Erkenntnisse werden dann an diverse Universitäten und Ausbildungszentren wie zum Beispiel dem des FBI in den ganzen USA weitergeleitet. Ziel ist es, wissenschaftlich fundierte Daten für die forensischen Anthropologie und seine verwandten Disziplinen zu liefern.

Damit soll unter anderem die Aufklärung von Mordverbrechen erleichtert werden, weil zum Beispiel der Todeszeitpunkt genauer bestimmt werden kann. So sollen TäterInnen leichter gefunden und mögliche weitere Morde verhindert werden.

Die Body Farm in Pennsylvania ist die derzeit fünfte solche Anlage in den USA. Die Körper stammen übrigens von Freiwilligen, die ihre Leichen für Forschungszwecke zur Verfügung gestellt haben.

Von einer der ältesten Body Farms in Tennessee stammt das folgende Video.

WARNUNG: Das folgende Video enthält Szenen, die verstörend wirken könnten, und für Kinder und Jugendliche NICHT geeignet sind!









Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Meist geklickt