Geschichten aus der Ukraine - ein erfreulicher Irrtum

Auf dem Rückweg vom Spaziergang heute Morgen sah ich durch das Gebüsch ein auf  den Strand gesetztes Boot. Darin Gerät, dass ich aus der Entfernung als "elektrische Angel" ansah. Mit der versuchen sich einzelne Wilderer auf Kosten der Fischbestände zusätzlichen Verdienst zu verschaffen. In diesem Land leider nicht unüblich. Nur verwunderte mich etwas, dass ich den "Wilderer" kannte.

Nicht immer "angelt" ein Angler nach Fischen ...

Auf meinen Morgengruß antwortete er erfreut. Wir sehen uns nicht selten, er schätzt auch gesunde Lebensweise. Als ich ihn wegen seiner Wilderer-Tätigkeit mit der vermeintlichen elektrischen Angel vorsichtig kritisierte, war er etwas beleidigt. 

"Deutscher, was denkst du von mir? Ich war vor meiner Pensionierung Tierarzt. Was die elektrischen Fanggeräte für schädliche Einflüsse auf die Jungfische haben, weiß ich besser als du. Die Natur schütze ich und beraube sie nicht!"

Seine "Angel" entpuppte sich als hochwertiger Metalldetektor aus den USA. Außerdem hatte er an einem dicken Strick einen extrem starken Dauermagneten aus Großbritannien mit dabei. Mit beiden säuberte er Flussgrund und Ufer. Von dem Müll, den seine unbesorgten Landsleute "entsorgen".  

Wie es beim russischen Dichter Lew Tolstoi heißt: "Echte Arbeit ist immer leise, gleichmäßig, unbemerkt."

"Das Metall alleine bringt ja wenig. Aber wenn ich dann etwas finde, was andere sammeln - dann mache ich auch ein wenig Geld. Ein altes Bügeleisen zum Beispiel, das mit einem glühenden Stein darin aufgeheizt wurde oder ähnliches. Aber keine Altertümer."

Bei seiner Rente, so erzählte mir der unschuldig von mir Verdächtigte, seien 200 Hrywna (20 €) schon ein beachtliches Zubrot. 

"Außerdem ist das alles anregend, nicht langweilig. Ich war einmal Ringer. Da sind die Muskeln im Training - und wenn schon nur beim Rudern. Du bist doch auch Naturfreund und liebst gesundes Leben?"

Wir schieden voneinander - jeder mit der besten Meinung vom Anderen. 

Achtet auf eure Gedanken - sie müssen nicht immer richtig sein! Und bleibt bitte recht gesund - euer Siegfried aus der Ukraine.









Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt