Grand Theft Auto V - Rockstar Games engagiert echte Gangster

Dass die Entwickler der Konsolenspielreihe "Grand Theft Auto"schon immer Wert auf grosse Authentizität gelegt haben, ist Gamern bekannt. Bei "Grand Theft Auto V" legen die Macher noch eins drauf. Für die Produktion wurden echte Gangster engagiert - einige hatte die Firma sogar direkt aus dem Gefängnis geholt!

In Grand Theft Auto V wollten die Macher eine besonders realistische Verbrecherwelt erschaffen...

Rockstar Games kommendes "Grand Theft Auto V" wird - da muss man kein Hellseher sein - garantiert wieder ein Mega-Verkaufsschlager. Aber die Entwickler ruhen sich nicht auf den Loorbereren der vergangenen Versionen aus, sondern versuchen eine noch realtitätsnähere Welt des Verbrechens aufzubauen.

Für die fünfte Ausgabe des Erfolgsspiels hat Rockstar Games deshalb unter anderem echte Gang-Mitglieder engagiert, die ihre Stimmen den handelnden Spielfiguren leihen.

Es gehe, so Rockstar Games, aber nicht so sehr um die Stimmen an sich, sondern auch um die Art zu sprechen, die Gangstersprache an und für sich.

Den Sprechern liess Rockstar deshalb möglichst viel Spielraum für Improvisationen. Das Ergebnis, so verspricht Rockstar Games, sei eine Welt des Verbrechens, die extrem nahe dran sei an der Realität.

Aber, Jungs und Mädels, die ihr euch diese Version holt - das DORT bleibt dennoch ein Spiel! In die Realität der Verbrecherwelt will, das kann ich euch versprechen, keiner von euch.




Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt