Rätselhafte Welt der Träume

Die Welt der Träume umfasst noch so viele unbekannte Ecken, so viele weisse Flecken, dass wir mit unseren Entdeckungsreisen eigentlich erst beginnen müssen.



Wie die Traumwelt im Einzelnen beschaffen ist, wissen wir überhaupt noch nicht. Aber allmählich beginnen wir zu begreifen, dass das Reich der Träume buchstäblich das Land der unbegrenzten Möglichkeiten ist.

Es ist nicht mehr zu leugnen, dass Träume manchmal Bilder und Ereignisse der Zukunft präzise vorwegnehmen. Wie könnten wir sonst im Schlaf in der Lage sein, Zeichnungen wahrzunehmen, die erst am folgenden Tag zu Papier gebracht werden?  
Und wie wäre es sonst möglich, dass wir Ereignisse sehen, die erst viel später stattfinden, und zwar so peinlich genau, wie wir es geträumt haben?

Unser Verstand scheint einem Empfänger und Verarbeiter von Informationen zu ähneln, aber keinem gewöhnlichen, denn der modernste und komplizierteste Computer ist – mit dem menschlichen Verstand verglichen – bloss ein Kinderspielzeug!

Träume können auf den Menschen einen nicht zu unterschätzenden Einfluss haben. Träume sind ein wunderbares Reich und man kann sie nicht als sinnlose Phantastereien abtun.  
Im Gegenteil: Die Rätselwelt des Traumes hat uns mehr zu sagen, als wir jemals vermutet hätten.

Wir verbringen viel Zeit damit, so zu handeln, als laufe alles auf der Welt nach vollkommen rationalen Regeln ab und als seien wir, die wir sie bewohnen, gleichermassen rational und logisch denkend. Doch wir sind umgeben von Beweisen vollständig irrationaler Aspekte unserer Existenz.

Man fragt sich, ob unsere physische Form selbst nur eine zeitweilige Hülle für unser inneres Wesen ist? 
Die Berichte vieler Menschen, die ihren eigenen Körper plötzlich von aussen betrachteten, legen den Gedanken nahe, dass das Selbst oder der Geist und der Körper nicht eine untrennbare Einheit sein müssen. 
Auch die Erlebnisse jener, die dem Tod sehr nahe waren, lassen vermuten, dass es einen Punkt gibt, an dem sich Körper und Geist trennen – und die Persönlichkeit fortbesteht.

Wie faszinierend und vieldeutig ist eigentlich die Welt der Träume, von der wir Nacht für Nacht besucht werden? Was haben scheinbar sinnlose Träume mit der realen äusseren Welt zu tun? Und wie können wir die erschreckende Häufigkeit von Träumen erklären, die uns die „reale“ Zukunft vorhersagen? Gibt es irgendein mysteriöses Bindeglied zwischen unserer inneren Welt und der äusseren Realität? 

Unser inneres Selbst ist – ähnlich wie unsere Träume – verwirrend, dunkel und rätselhaft. Seine Geheimnisse zu entdecken, bleibt wohl noch lange eine fesselnde Aufgabe.

Einige Fragen werden wir in den nächsten Tagen zu beantworten versuchen. Ich freue mich auf diese fantastische Reise :)









Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt