our mission?" 10`000 stories for you
#nicht immer brav aber...immer wOw


Brief von Gerd - Liebes, oft schreckliches Schicksal!

Heute Nacht war in unserer Gemeinde ein schrecklicher Unfall. Bin grad an der Unfallstelle vorbeigefahren - um einen Baum herum Kerzen, Eltern, Angehörige, Freunde - mir wurde heiß und kalt. WAS ist Schicksal - ist DAS Schicksal?

beten wir, dass sie irgendwann trocknen..
 
Eine PKW - sechs junge Menschen - mehrere Verletze - ein toter junger Mann - Ende einer wohl lustigen Fahrt an einem Baum.

IST DAS Schicksal?  - Zumeist wird als Schicksal eine Art höhere Macht gemeint, die ohne direktes menschliches Zutun das Leben einer Person entscheidend beeinflusst. Ich glaube NICHT daran - weil was für eine höhere Macht wäre das, die so was bestimmt??

In den nächsten Tagen wird viel über  das WARUM gesprochen werden, viel über ein mögliches FEHLVERHALTEN, viel vielleicht sogar über SCHULD. Schicksal - Fehlverhalten - Schuld - egal wie - was zurückbleibt sind Menschen, dessen Welt sich von einer Minute auf die andere völlig verändert hat.

Da gibt es den toten 19-jährigen jungen Mann, der als Beifahrer kerngesund in dieses Auto gestiegen ist, da gibt es den Fahrer, da gibt es Eltern, Geschwister, Freunde, Partner und und und... WIE kann man das beschreiben - für diese Menschen ist es, wie wenn am helllichten Tag, die Sonne vom Himmel fällt. Nichts wird mehr sein wie an diesem Samstag Abend - von dieser Minute an ist alles ganz anders.

Mich interessiert die Schuld nicht - mich interessieren die Menschen, die jetzt weinen, deren Tränen scheinbar NIE mehr trocknen werden - von all den Menschen die jetzt an der Unfallstelle Kerzen anzünden. Menschen, die nicht wissen, wie sie in ihrem Schmerz weiterleben müssen, Menschen, die nicht wissen, wie und wofür sie morgen wieder aufstehen sollen.

WAS zu solchen Menschen sagen? - ausser ein von Herzen kommendes Beileid.

Ich weiß irgendwie nicht was schreiben... ich weiß nur, dass die Zeit ein Feind der Trauer ist - also wünsche ich euch allen die Zeit, die ihr braucht, um irgendwie "weitermachen" zu können.

Es gibt da ein Lied, das ich mir oft anhöre, wenn Sorgen meine Tage begleiten. Vielleicht hilft es ... ein klein wenig Trost zu spenden.

Von guten Mächten wunderbar geborgen.

In Gedanken - euer G.Ender






Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt