Barbe-Nicole Clicquot. Erfinderin des modernen Champagners

Unzählige Flaschen Champagner werden Jahr für Jahr "geköpft", grosse Ereignisse damit gefeiert. Doch kaum einer weiss: Die Erfinderin des modernen Champagners war eine Frau! Barbe-Nicole Clicquot revolutionierte durch die Erfindung des "modernen Champagners" die damalige - und heutige Champagner-Produktion.

Sie revolutionierte die Champagner-Produktion. Barbe-Nicole Clicquot.

Barbe-Nicole Clicquot, geborene Ponsardin (16.12.1777 - 29.7.1866), übernahm 1805, gerade 27 Jahre alt, nach dem plötzlichen Tod ihres Mannes François die Leitung dessen Champagner-Kellerei und führte diese durch die Erfindung des "modernen Champagners" zu ungeahnten wirtschaftlichen Höhen.

Während des Gärprozesses in den Flaschen werden dem Champagner Hefe und Zucker zugesetzt. Dies erzeugt Schaum und hinterlässt Ablagerungen. Das war früher nicht anders als heute. 
Doch früher entwich beim Versuch, diese Ablagerungen zu entfernen, oft die Kohlensäure. Die mühsame Arbeit bis dahin war vergebens.

Nicole Clicquot ersann die "sur pointe"-Lagerung mit der Remuage Methode (Rüttelmethode). Die Flaschen wurden dabei mit dem Hals nach unten gelagert und täglich gerüttelt.

So setzte sich das Sediment am Korken ab, konnte beim Öffnen leicht entfernt und die Flaschen rasch wieder verkorkt werden.

Barbe-Nicole Clicquot war die erste Frau überhaupt, die ein Champagnerhaus leitete. Sie wurde häufig als die "Grande Dame de Champagne" bezeichnet und gab dem heute noch bekannten Haus Veuve Clicquot Ponsardin ihren Namen.

Mein Weiter-Lese-Tipp >>> wo der Champagner herkommt



Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt