our mission?" 10`000 stories for you
#nicht immer brav aber...immer wOw


Mobilfunkanbieter sperrt Dienste für Fussgänger

Jetzt mal ehrlich - wir alle haben schon unser Smartphone benutzt während dem Autofahren, auf dem Rad oder schlicht während wir durch die Gegend spaziert sind. Das kann aber ganz schön gefährlich werden, und das nicht nur im Auto - auch für Fussgänger! Deshalb macht ein japanischer Mobilfunkanbieter jetzt Nägel mit Köpfen und sperrt all seine Dienste, während der Nutzer eines Smartphones durch die Gegend läuft.  

"Simsen und whatsappen kann Ihre Gesundheit gefährden..."

Frei nach dem Motto "nur ein lebender und unverletzter Kunde ist ein guter Kunde" hat der japanische Mobilfunkanbieter Docomo einen ganz speziellen Service entwickelt, um seine Kunden vor der Versuchung zu bewahren, das Smartphone allzu "mobil" zu nutzen. 

Melden nämlich die Bewegungsmelder des Smartphones, dass sich das Teil - und damit der Nutzer - tatsächlich in Bewegung befindet, erscheint folgende Fehlermeldung, und gleichzeitig werden in dieser Zeit alle Dienste blockiert:


"Das Verwenden Ihres Smartphone beim Gehen ist gefährlich! 
Das Telefon hat erkannt, dass Sie zu Fuss unterwegs sind. 
Bitte aufhören!"


Bleibt der Nutzer dann stehen, werden alle Funktionen des Smartphones wieder freigeschaltet. Klar gibt es auch eine "Notfall-Taste" - wenn die für 5 Sekunden gehalten wird, kann das Smartphone trotz Bewegung ohne Einschränkungen genutzt werden.

Ob diese Funktion gut ankommt? Wohl fraglich. Aber vielleicht wird tatsächlich der eine oder andere Unfall vermieden. Wie schnnnnnnnell sowas gehen kann, das siehst du im folgenden Video. PS: Besser nicht nachmachen ... 







Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt