our mission?" 10`000 stories for you
#nicht immer brav aber...immer wOw


Brief von Gerd – Lieber Mann – DU bist DAS Problem!

Hab heute ein Mail bekommen – Gerd kennst du das Lied von Udo Jürgens „Der Mann ist das Problem“ - ne kenn ich nicht – aber ich lerne es kennen – also Gerd – DARÜBER könntest du mal was schreiben – OK, mache ich – die Männer werden mich zwar verdammen, aber ich mag meine Leserinnen eh lieber.... mir egal.

Rocky - auch er ezigt uns den Weg zur Männlichkeit..

Also – aus der nagelneuen CD von Udo Jürgens „Mitten im Leben“ kommt der Song „Der Mann ist das Problem“ - Hmm – ein paar Textzeilen... Den Text gibt’s noch nicht im Internet – das gibt’s doch nicht – schon wieder ein Lied anhören und den Text abschreiben.

„er hält sich für den Größten seit sich diese Erde dreht, er rast wie ein Gestörter, drängelt auf der Autobahn, er traut sich nicht zum Zahnarzt, ABER Kriege fängt er an, er geht in Freudenhäuser und erfand das Zölibat, er hält sein Auto sauber und verdreckt den Ozean...ER ist der Fehler im System““

DAS reicht zum Nachdenken – Mann stimmt das wirklich – sind wir Männer wirklich DER Fehler im System?

Also ganz gelogen ist das ja alles nicht, was Udo Jürgens da schreibt – er wird bald 80 Jahre alt und aus seinen Liedern lese ich kleine Weisheiten und Wahrheiten eines langen Lebens.

Hab mal ein Interview mit einem ehemaligen Justizminister gesehen – der sagte: „Als Kriminologe wird man zum Feministen“ - WARUM? Weil er weiß, dass das Verbrechen männlich ist.

Schauen wir uns mal die Zahlen in Deutschland an – der Frauenanteil der Bevölkerung beträgt stabil über die Hälfte, der Anteil von Frauen unter Tatverdächtigen jedoch nur ca. ein Viertel und unter Strafgefangenen nur noch ein Zwanzigstel.

Wobei – eines fällt auf – mit der Übernahme von Männerberufen durch Frauen steigt in den letzten Jahren der weibliche Anteil an Tatverdächtigen deutlich an. Vor allem die Steigerung bei weiblichen Jugendlichen ist alarmierend.

TROTZDEM – die Finanzkriese ist männlich, die Kriege sind männlich, Kriegstreiber sind männlich, Trümmerfrauen sind weiblich, die Männer reißen ein, die Frauen bauen wieder auf.

Ich weiß schon – ohne Männer gäbe es Millionen von Dingen nicht – ABER ein wenig hinterfragen schadet uns Männern nicht. Vielleicht bringt uns unser Testosteron neben viel Freude auch einige Probleme.

Meine These ist - „Gewalt ist männlich, weil Gewalt männlich ist“
Versteht ihr den Satz – natürlich versteht ihr – Gewalt wird in Verbindung mit Männlichkeit gebracht. Wer nicht gewalttätig ist, ist auch nicht männlich. WER auf der Autobahn nicht auf der Überholspur „dahinrast“,  ist nicht männlich.

Zum Abschluss noch ein alter Spot aus einer Mercedes Werbung – er zeigt, wie differenziert man das mit der Gewalt sehen muss. Ein und dasselbe ist vom Mann ausgeführt ein Gewaltakt, von der Frau ausgeführt nicht.

Die Werbeagentur dieses preisgekrönten Werbespots hat betont, daß der Spot in umgekehrter Rollenbesetzung (Mann ohrfeigt Frau) nicht gezeigt werden könnte, da Werbeeinschaltungen mit gewalttätigem Inhalt nicht gezeigt werden dürfen.“


DAS neue Lied von Udo Jürgens kann ich euch noch nicht zeigen – ich finde es noch nicht in Youtube – ist zu neu - nur ein kleiner Ausschnitt. Das ganze Lied liefere ich in einigen Tagen nach.

Udo Jürgens – Das Problem ist derMann

Hab mit Udo Jürgens angefanen UND ich hör auch mit Udo Jürgens auf - und zwar mit der letzten Textstelle seines Liedes....

Doch die Frauen lieben ihn TROTZDEM

Mehr hat der Briefeschreiber nicht hinzuzufügen...

In Gedanken – euer G.Ender – I write not only for your smile






Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













8 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

  1. Männer und gewalttätig? Wir haben vergangenes Jahr einen Beitrag veröffentlicht, der was anderes aussagt. Und zwar werden offiziell in Schweden weitaus mehr Männer in einer Beziehung von ihren Frauen misshandelt als umgekehrt.

    Der Link dazu (falls ihr das veröffentlicht): http://www.rp-online.de/panorama/studie-schwedinnen-oft-gewalttaetig-aid-1.3756986

    Noch erschreckender ist dieser Wert bei türkischen Beziehungen, zumindest von Paaren, die in Deutschland wohnhaft sind. Dort nämlich sollen - laut einer allerdings nicht publizierten Studie - bereits mehr als die Hälfte der Männer von ihren Frauen zumindest einmal geschlagen worden sein.

    Auch stimme ich nicht zu, dass Gewalt unter weiblichen Jugendlichen häufiger ist als früher - nur heute wird das thematisiert, früher drüber hinweg gesehen.

    Das weil - und da hat Gerd vollkommen Recht - Gewalt immer männlich ist. Üben Frauen Gewalt aus - siehe Mercedes Video - dann wird das von den wenigsten als "Gewalt" empfunden. Das, obwohl des ja von der Tätigkeit her keine andere ist als wenn ein Mann eine Frau ohrfeigt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was von den staatlich beeinflussten Medien oft verschwiegen wird:

      Gewalt ist nicht nur meist "männlich", Gewalt ist auch immer öfter nicht-christlich.

      So sitzen in Ländern wie Deutschland oder auch bei euch in der Schweiz inzwischen weit mehr Nicht-Deutsche oder Nicht-Schweizer wegen Gewaltverbrechen in den Gefängnissen, als es dem Bevölkerungsanteil eigentlich entspricht. In der Schweiz sind es absolut gar weit über der Hälfte der Gefängnisinsassen, die NICHT Schweizer sind.

      Nackte Zahlen lassen sich nicht verleugnen oder beschönigen, auch wenn viele Gutmenschen genau das machen wollen: Gewalt ist in Europa inwischen nicht nur männlich, Gewalt ist vorallem muslimisch-männlich.

      Fragen Sie Polizisten oder Anwälte. Oder setzen Sie sich einen Tag als Zuhörer in einen Gerichtssaal. Oder lesen Sie die Forschungsarbeiten des dänischen Psychologen Nicolai Sennels. Einen Auszug seiner Forschung hier:

      http://zoelibat.blogspot.ch/2012/05/warum-sind-muslime-gewalttatiger-und.html

      Lesen Sie und vergleichen Sie das mit Ihren eigenen Erfahrungen.

      Löschen
    2. Hallo Robert,
      ich bin froh , dass du auch andere Gesichtspunkte aufzeigst.
      Mich regt diese Pauschalbeleidigung so auf , dass ich versuchen werde einen Text für ein Gegenlied zu schreiben .
      Auch rufe ich zu einer " Männersolidarisierungsdemo " bei seinen konzerten auf.
      Näheres unter : maenner solidarität udoistdasproblem@yahoo.de

      Löschen
  2. Gewalt ist NICHT automatisch männlich.
    In der Beziehung prügeln genauso viele Frauen wie es Männer tun!!!

    Es geht dabei in beiden Fällen nicht wirklich um Ausübung von Macht, sondern um Abwehr von Ohnmacht.

    Mann und Frau können sich nicht gewollte Gefühle vom Hals schlagen...
    Ich bin nicht der schwache Teil, sondern Du. Ich bin Herr/Frau der Situation, nicht Du.

    Gewalt bedeutet: Macht gegen Ohnmacht. Aber Gewalt-Täter/innen sind NICHT mächtig.

    In der Gewalt zeigt sich zudem die Problematik eines beschädigten Selbstbewusstseins, eines negativen Selbstbilds (durchzieht die Gewaltforschung wie ein roter Faden). Dazu passt der Hinweis von @Yoda mit dem hohen Anteil muslimischer Gewalttäter in Europa.

    Und immer wieder muss man betonen: Gewalt ist nicht vererbt, sondern erlernt. Wer nicht die Mittel erlernt, sich verbal zu äussern, macht das dann mit den Fäusten. Oder schlimmerem. Tödlicherem.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gewalt von Männern ist aber anders als die "weibliche" Gewalt. Ein paar Stastiken dazu:

      Nach Schätzungen werden pro Jahr 4 Millionen Frauen von ihren Partnern misshandelt.

      Alle 17 Sekunden schlägt in unserem Land ein Mann seine Partnerin und spätestens alle 2 Minuten wird eine Frau darüber hinaus getreten, geboxt, gewürgt, an den Haaren gezogen, durchs Zimmer geschleift, mit Gegenständen beworfen, mit dem Kopf gegen Wände geschlagen, Treppen hinuntergetreten, genötigt zu diesem oder jenem, mit Waffen bedroht - und das oft genug vor den Augen von Kindern - die diese miterlebte, passive Gewalt nicht selten später weitergeben.

      Gewalt ist tatsächlich erlernt - von Männern.

      Löschen
  3. Alice Schwarzer, bist du das???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ne - die mag ich gar nicht... über die könnt ich auch mal was schreiben...wobei die kommt schon in einem Brief vor....wart habs herausgesucht - DAS ist meine Meinung über Alice Schwarzer....
      http://www.hotnewsblog.net/2011/07/sexuelle-befreiung-mein-bauch-gehort.html#.UuyetLSS_as

      Löschen
  4. Gewalt soll männlich sein? Schon mal "Thelma and Louise" gesehen??? ;-)

    AntwortenLöschen

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt