Olympia 2014. Die Geschichte der Nancy Kerrigan

Nun ist es also bald soweit. Am 7. Februar beginnen die Olympiaspiele in Sotschi. Und wieder wird gekämpft, gejubelt, gelitten um die besten Plätze. Und man kann nur hoffen, dass alles seinen rechen Gang geht, ohne Skandale und Intrigen. Denn nicht immer wird bei solchen Wettkämpfen wirklich fair gekämpft. 

War Opfer eines hinterhältigen Angriffs: Nancy Kerrigan

Wie zum Beispiel in dieser Geschichte: Es ist nun genau 20 Jahre her, als ein feiger Anschlag den Start von Nancy Kerrigan an den Olympischen Spielen in Lillehammer beinahe zunichte machte. 

Nancy war eine Schönheit auf den Kufen. Mit ihrer Anmut und wunderbaren Sprüngen galt die 24jährige Amerikanerin als grosse Favoritin für Olympia. Doch sie hatte eine Rivalin, die nicht zu unterschätzen war... 

Es war dies die blonde Tonya Harding, ebenfalls eine märchenhafte Eisprinzessin. Bei den US-Meisterschaften sollte es zum Duell der beiden kommen, wer bei Olympia teilnehmen dürfe. Doch es kam ganz anders.

Während Nancy trainierte, lieft plötzlich ein Mann auf das Eis und schlug mit einer Eisenstange auf Nancys Knie. So schnell wie er gekommen war, verschwand er wieder. Nancy brach schwer verletzt zusammen. Und so konnte sich Tonya Harding ohne ernste Konkurrenz für Olympia qualifizieren.

Was war geschehen? Die Ermittlungen brachten schier unglaubliches ans Licht. Denn der Ex-Mann von Harding, Jeff Gillooly, hatte den feigen Anschlag eingefädelt! Er musste dafür ins Gefängnis.

Und Nancy Kerrigan? Sie wurde rechtzeitig wieder fit und konnte ebenfalls an den Olympischen Spielen starten. Und Millionen drückten ihr die Daumen als sie gegen Tonya um die Gold-Medaille kämpfte. Sie gewann Silber, Harding rutschte auf Platz 8.

Als man erfuhr, was geschehen war, bekam Tonya Harding den Namen „Eis-Hexe“ und wurde lebenslang gesperrt. Und so endete  das Märchen einer Eis-Prinzessin dramatisch. Sie suchte hernach ihr Glück ausgerechnet im Kampfsport, wie treffend! Vergeblich! 

Tonya Harding lebt heute in einer Waldhütte und arbeitet teilweise als Holzfällerin.


Und obwohl sie sich bemüht, ihren Ruf als „Eis-Hexe“ loszuwerden, ist es vergebens.

Nancy Kerrigan dagegen fand ihr Glück mit Ehemann Jerry und ihren drei Kindern. Und ab 7. Februar wird sie für einen TV-Sender die Olympischen Spiele in Sotschi kommentieren. Ich persönlich wünsche ihr, dass dann nicht diese schlimmen Erinnerungen in ihr hochkommen.









Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













1 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

  1. Hat die Harding nicht sogar geboxt? Wenn sie da auch eine Heulsuse war wie auf dem Foto, wird sie dort wohl auch sang und klanglos untergegangen sein.

    AntwortenLöschen

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt