our mission?" 10`000 stories for you
#nicht immer brav aber...immer wOw


Frühjahrsmüdigkeit einfach wegfuttern

Das feinste und nebenbei leckerste Mittel gegen Frühjahrsmüdigkeit? Neben viel frischer Luft und Sonne braucht dein Körper vorallem auch die notwendige Energie, um die Reste des "Winterschlafs" abzuschütteln - warum du deine Frühjahrsmüdigkeit einfach wegzufuttern kannst, das erfährst du hier. 



Denn, sind wir ehrlich, nicht jeder Tag beginnt und verläuft entspannt und ruhig. Da kann man oder frau den Tag gleich in der Früh verteufeln und abhaken - oder du holst dir einfach die notwendige Energie, um dem Alltag zu trotzen. Und das geht wirklich einfach.

Achte schon beim Frühstück darauf, den Körper zu stärken. Mit Ballaststoffen, die langanhaltend sättigen, und Vitaminen und Mineralstoffen fürs Hirn, um Konzentrationstiefs zu vermeiden. Am leichtesten geht das mit zum Beispiel Müslis, die gleichzeitig auch Heisshunger-Attacken verhindern. 

Mittags sind dann frische Speisen gefragt, die nicht schwer im Magen liegen, wie zum Beispiel Suppen oder frische Salate. Keine Betriebsküche zu haben, also das ist keine Ausrede! Nimm auch lieber mehrere kleine Mahlzeiten über den ganzen Tag verteilt ein.

"Denn Frühlingsmüdigkeit ist keine Krankheit, sondern eine normale Reaktion des Körpers, der sich vom Winter- auf den Sommerbetrieb umstellen muss”, bestätigt unser Hot NEWS Blog-Doc Dr Peter Stolz aus Meran. "Diese Umstellung des Organismus zehrt an den Energiereserven. Und mehrere kleine Mahlzeiten belasten den sowie schon gestressten Körper weniger."

Und der wichtigste Tipp am Ende. Geniesse die vielen schönen kleinen Momente im Laufe eines Tages! Die warme Sonne, der freundliche Nachbar, die nette Arbeitskollegin, die ersten Blumen, die blühen :o) Du musst nur die Augen offen halten ...

Mein Weiter-Lese-Tipp >>> haben immer nur die ANDEREN Glück?






Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt