our mission?" 10`000 stories for you
#nicht immer brav aber...immer wOw


Schock in der Formel 1. Motoren klingen furchtbar!

Man ist sie ja gewohnt, die alljährlichen Regeländerungen in der Formel 1. Aber was sich in der Königsklasse zwischen der Saison 2013 und der Saison 2014 geändert hat, das ist für jedermann unüberhörbar. Oder vielleicht eben doch. Denn während bisher die Formel-1-Boliden einen ohrenbetäubenden Sound brüllten, muss man jetzt schon ganz genau hinhören, um überhaupt was zu hören...

Tolle Szenen - aber so manche(r) musste genau hinhören...

Die Fans waren richtig geschockt! Was jetzt, das leise Kartgesäusel soll Formel 1 würdig sein? Die enttäuschten Gesichter beim Auftakt der Formel 1 Saison 2014 im australischen Melbourne sprachen Bände.

Oh, sorry, Sprechen war eher nicht angesagt, um überhaupt was von den Rennboliden zu hören! Denn die kamen im Flüstermodus daher, von brüllenden Powermotoren nichts zu hören. Auch der Veranstalter hat sich bei Bernie Ecclestone darüber beschwert.

Der meinte ganz salopp, dass eben die Formel-1-Rennställe die Motoren ihrer Boliden wieder lauter machen sollen. Ach so, ja dann.

Mal ganz im Ernst, was soll denn das für eine Formel 1 sein, bei der die Rennboliden im Flüsterton daherbrausen?

Den Unterschied kannst du in folgendem Video sehen hören...






Warum das so ist und was sich vom letzten Jahr auf dieses Jahr in der Formel 1 so alles geändert hat, das erfährst du hier in einem schnellen Überblick:












Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













1 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

  1. Dachte erst, die Lautsprecher wären eingegangen. Wer hat denn da die Regeln mitbestimmt? Müssen die alle erst zum deutschen TÜV???

    AntwortenLöschen

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt