our mission?" 10`000 stories for you
#nicht immer brav aber...immer wOw


Wer hat die High Heels erfunden?

Wenn es ein Äquivalent für Grundnahrungsmittel im Bereich Fashion gäbe, dann wären High Heels wohl eines für Frauen. Aber wer um Himmels Willen hat denn diese unbequemen, rutschenden und Knöchel verdrehenden Teile überhaupt erfunden? Mädels, die Antwort wird euer Weltbild zerstören - es waren die Männer! Und Männer waren es auch, die anfangs High Heels getragen haben. 



Männer in High Heels? Das war vor gar nicht allzu langer Zeit ein ganz normaler Anblick! Aber nicht, weil vor hunderten von Jahren so eine Art neumodische Drag-Queen-Zeit geherrscht hätte, nein, im Gegensatz zu heute hatten High Heels durchaus einen sinnvollen und gesundheits-fördernden Sinn. Zumindest anfangs.

Männer trugen die Dinger nämlich beim Reiten. Die erhöhte Ferse half dem Reiter, sicherer im Sattel zu sitzen und der feste Halt sorgte dafür, dass besser mit Pfeil und Bogen und später mit Schusswaffen auf Feinde und Tiere geballert werden konnte.

Erstmals aufgetaucht ist die Art von Schuh in Persien, nach Europa kam dieser Trend im Jahr 1599. Da nämlich entsandte der damalige persische Schah eine diplomatische Abordnung nach Europa, die dort durch alle Herren Länder zog um auch wirtschaftliche Kontakte zu knüpfen.

Womit die Perser niemals gerechnet hätten: Ausgerechnet ihr hochhackiges Schuhwerk sollte DER Renner werden. Der europäische Adel - und da vorallem die Männer - fand nämlich Gefallen an den von den persischen Reitern getragenen High Heels


Persischer "High Heel" aus dem 17. Jahrhundert

Anfangs weniger aus praktischen, sondern aus durchaus selbstgefälligen Gründen: Mit den hohen Schuhen erhöhte sich der Adel nämlich im wahrsten Sinn des Wortes über das ach Gott sooooo vulgäre Fussvolk.

Könige und Kaiser stolperten fortan auf High Heels durch die Schlösser und Burgen, und je höher die Absätze, umso höher der Rang. Dementsprechend war es auch bei grausamer Strafe verboten, Schuhe mit höheren Absätzen zu tragen als der tatsächliche adelige Stand es zuliess. 


Louis XIV im Jahre 1701 - mit seinem "Markenzeichen", roten High Heels

Und wann fingen auch Frauen an, High Heels zu tragen? Das begann in den 1630er Jahren. In Europa wütete der 30jährige Krieg, und um sich vor Vergewaltigungen und Verschleppungen zu schützen, "verkleideten" sich immer mehr Frauen als Männer. Haare ab, Pfeife rauchen, Schuhe mit Absätzen. 

Um 1740 herum war dann der High Heels-Wahn bei den Männern vorbei - alles kommt eben irgendwann aus der Mode. Bei den Frauen jedoch fing da der Trend erst richtig an, und mit immer wieder Ups und Downs hat sich dieser Modetrend bis heute gehalten. 

Wobei ich persönlich aus tiefstem Herzen hoffe, dass wir Männer künftig von DIESEM Modetrend verschont bleiben und niemals mehr diese Dinger tragen müssen - so toll High Heels auch bei Frauen aussehen :-)






Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt