our mission?" 10`000 stories for you
#nicht immer brav aber...immer wOw


Brief von Gerd – Lieber Udo Jürgens, Liebe Conchita Wurst!

Wir Österreicher sind am vergangen Samstag nicht Fußball-Weltmeister geworden – ABER wir sind Europameister geworden – nicht im Fußball – DAS werde ich nicht erleben – ABER Conchita Wurst hat uns Österreicher mit dem Lied „Rise Like a Phoenix“ als Gewinner des 59. Eurovision Song Contest in Kopenhagen ALLE zu Siegern gemacht.

zwei Sieger beim gleichen Bewerb - ABER zwei Welten....

Die Meinungen in meiner eigenen Familie sind gespalten – DAS ist auch gut und richtig so. ABER das wir Zuhause und seit Samstag wohl die ganze Welt DARÜBER spricht – DAS finde ich gut – sprechen ist IMMER gut.

NIE zuvor hat sich die Welt so schnell und so gravierend verändert wie heute - der Grund – wohl die technische Entwicklung, die Computer, Facebook, Twitter etc. - unsere Welt ist klein geworden – Probleme, Ungerechtigkeiten können nicht mehr unter den Teppich gekehrt werden – alles, aber wirklich alles kommt raus – und zwar Positives und Negatives.

UND wie schnell das alles ging zeigt ein Blick auf Udo Jürgens und Conchita Wurst. Udo Jürgens – 1966 auch Gewinner des Eurovision Song Contest mit dem Lied Merci Cherie – 48 Jahre liegen zwischen dem Erfolg von Udo Jürgens und dem Triumpf von Conchita Wurst.

Und wer diese 2 Gewinner vergleicht, dem muss ich nichts mehr über die Veränderungen in diesen 48 Jahren erzählen – jeder sieht sie, jeder spürt sie. 48 Jahre – mein ganzes Leben - es ist soo viel passiert – es hat sich soo viel verändert – nicht alles zum Guten – ABER das Leben fließt, da kann NIEMAND was machen – UND das ist auch gut so. Niedergerissene Zäune werden in der heutigen Zeit NIE mehr aufgerichtet – DARUM sollten wir schon etwas überlegen, welche Zäune wir wirklich niederreißen.

Stellt euch mal vor Tom Neuwirth wäre 1966 als Conchita Wurst an der Stelle von Udo Jürgens aufgetreten.... es wäre einer Ufolandung gleichgekommen.

Jetzt ist das Ufo gelandet, nicht einmal „Außerirdische“ sind mehr unmöglich. Dein Sieg ist ein Sieg der Toleranz gegen „andersdenken“, gegen „andersfühlen“ - Ich fühle zwar nicht wie du Conchita, aber es freut mich, dass du DEIN Leben so leben kannst, wie du es willst und fühlst.

Und deine Sätze gefallen mir, die du so von dir gibst. Sie sind weich, sie haben eine Botschaft, sie tragen keine Aggressivität in sich... ich zitiere mal was ich grad von dir gelesen habe..

Unser FPÖ-Politiker Heinz-Christian Strache polemisierte gegen deine Enstendung durch den ORF. Deine Antwort auf Strache und die Häme im Facebook:

Wie würde es euch gehen, wenn eure Freunde, Verwandten, Kinder, Kollegen usw. auf diese Weise beschimpft werden? Ich bin mir sicher, dass es in eurer näheren Umgebung ebenfalls Menschen gibt, die ‚anders‘ sind. In diesem Sinne kämpfe ich weiterhin GEGEN Diskriminierung und FÜR Toleranz. Denn ich bin davon überzeugt, dass im 21. Jahrhundert wirklich JEDER Mensch das Recht hat, so zu leben, wie er möchte, solange niemand anderer in seiner Freiheit eingeschränkt oder verletzt wird. Und soweit ich weiß, habe ich niemandem weh getan.“

So – genug geschrieben – schaut euch die zwei Videos an und ihr erkennt, was innert 48 Jahren alles passieren kann.



In Gedanken – euer G.Ender (Briefeschreiber) – I write not only for your smile


Mein Weiter-Lese-Tipp >>> WER ist Conchita Wurst?





Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













1 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

  1. Liebe Conchita oder Tom, es ist mir wirklich wurst wie du aussiehst und du hast auch das Recht dazu, so zu sein wie du mal bist. Nur eine Frage hätte ich: Du siehst aus wie eine Frau (überdies wirklich beneidenswerte Figur und wunderschöne Augen), aber du trägst einen Bart wie ein Mann. Kannst du, oder willst du dich nicht entscheiden was du wirklich sein möchtest. Man sollte doch dazu stehen, aber dann ganz und nicht zur Hälfte oder habe ich da wieder mal eine falsche Ansicht. Trotzdem viel Glück für dein weiteres Leben.

    AntwortenLöschen

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt