our mission?" 10`000 stories for you
#nicht immer brav aber...immer wOw


Brief von Gerd – Liebes Entschuldigung!

Heute schreibe ich über ein Wort, das so einfach und für viele scheinbar soo schwer zu finden ist. Es ist ein Wort, das Menschen wieder zusammenführt. Aber es ist auch ein Wort, das im Wortschatz von so vielen Menschen scheinbar fehlt. Das Wort heißt „Entschuldigung

funktioniert schriftlich, mündlich, per Video und und und...

Schon in der Bibel heißt es: „Wie gut tut das richtige Wort zur rechten Zeit“ (Sprüche 15,23).
Sich zu entschuldigen befreit und führt wieder zueinander. Und das ist für beide Seiten ein gutes Gefühl!

Das EHRLICH gemeinde Wort „Entschuldigung!“ ist ein Zauberwort mit großer Wirkung. Es funktioniert auch in Partnerschaften – ABER nur, wenn es nicht zu einem immer wieder verwendeten Alibi wird. Sich zu entschuldigen ist kein Zeichen von Schwäche – es ist ein Zeichen der Stärke.

Eine echte Entschuldigung zeigt, dass ich Verantwortuntg für mein Tun übernehme, dass ich meinen Fehler einsehe, dass ich mich in die Gefühle von jemand anderem hineinversetzen kann, dass ich einen neuen Anfang machen will. UND eine Entschuldigung fordert auch das Gegenüber zu Schritten auf – da ist das Annehmen der Entschuldigung und ganz WICHTIG – nach einer Entschuldigung sollte die Sache „gegessen sein“ - ich mag es gar nicht, dass immer wieder auf demselben Fehler herumgehackt wird.

UND wie schön kann eine Versöhnung sein... eine ernst gemeinte Entschuldigung macht den Weg durch das Gestrüpp des Alltages wieder frei – und bietet einen neuen Anfang.

Also wieder mal entschuldigen – keiner von uns ist fehlerfrei.


In Gedanken – euer G.Ender (Briefeschreiber) – I write not only for your smile





Instagram

Written by Blogger: (click picture for more info and stats)













0 Kommentare, Tipps & News von LeserInnen:

Danke für eure Kommentare. Und dafür, dass ihr fair und mit Respekt anderen Meinungen gegenüber diskutiert.

Euer HotNewsBlog-Team

Meist geklickt